Regenangaben im Fernsehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast richtig erkannt, dass die Angaben einander entsprechen.

Beide,  mm und l pro m2 sind übliche Angaben.

Die Angabe in Litern ist nicht verkehrt, aber sie ist weniger "kompliziert" als die von den Meteorologen üblicherweise benutzte Angabe in Millimetern. Die Angabe in Litern anscheinend nur eine Aufbereitung für Doofe, denen die Höhe in mm zu abstrakt erscheint und sie damit nichts anfangen können. Ist ähnlich wie die alberne Angabe der "gefühlten" Temperaturen - halt für Doofe. RTL läßt grüßen.

Übrigens vermisse ich bei den Niederschlagsangaben in mm/m2 oder l/m2 fast immer die Dimension "Zeit". Auch in der Sahara fallen an manchen Orten 10 mm/m2. Aber nicht in 5 Minuten, sondern übers ganze Jahr gesehen....

deine vorstellungskraft in ehren [ nur technisch gedacht ! ]

a maß is a maß   == kein liter gestensaft !

Was möchtest Du wissen?