Regelungen zum Wiederholen von Semestern?

3 Antworten

Also bei mir ist es so gewesen, dass du Kurse sooft besuchen konntest wie du wolltest. Entscheidend ist, dass du die Prüfung bestehst. Sagen wir du warst in "Seminar A" 6 von 12 mal anwesend (z.B. aufgrund von Krankheit). Nun hast du mehrere Möglichkeiten:

  1. Du meldest dich zur Prüfung an und bestehst/bestehst nicht
  2. Du meldest dich nicht zur Prüfung an

zu 1: Bestehst du ist alles gut. Bestehst du nicht hast du noch zwei weitere Versuche.

zu 2: Wenn du dich nicht zur Prüfung anmeldest hat das (in der Regel) keine Konsequenzen. Du kannst den Kurs ein anderes Semester wiederholen und dann die Prüfung ablegen. Der Nachteil: Manche Kurse werden nur im SoSe/WiSe angeboten. Mit unter musst du einige Monate warten bis du den Kurs nochmal belegen (und dich prüfen lassen) kannst.

Daher kann es sein, dass du zukünftige Kurse nicht belegen kannst.

3. Du kannst dich auch einmal prüfen lassen, durchfallen (oder eine schlechte Note schreiben) und dich dann entschließen den Kurs nochmal zu wiederholen. Dann jedoch mit nur noch zwei Prüfungsversuchen.

In den meisten Fällen helfen jedoch Prüfungsordung und Fachschaft weiter. Zudem kann sich meine Antwort von Uni zu Uni und Studiengang zu Studiengang unterscheiden.

Bei Fragen: Frag ruhig.

Du fällst in der Uni nicht durch Semester, sondern eben durch Kurse/ Seminare/ Module durch. Eine Klausur kannst du nur schreiben, wenn der Kurs auch angeboten wird. Wenn das Studium arg verschult ist, solltest du zusehen, dass du nicht allzu sehr hinterher hängst, denn oft bauen Kurse aufeinander auf. Durchfallen kannst du entweder, indem du zur Klausur hingehst und zu wenig leistest oder indem du zwar gemeldet bist, aber gar nicht erst antrittst.

Wenn es bei dir eine Fachschaft gibt, such dir da jemanden, mit dem du den ganzen Orgakrempel mal besprechen kannst. Am Ende des 1. Semesters sollte man das eigentlich schon verstanden haben. Ansosnten sieh zu, dass du am Anfang des nächsten Semesters nochmal in die Einführungsveranstaltungen wackelst, in denen sowas erklärt wird. Neuerdings meinen viele, solche Veranstaltungen wären unnötig und regen sich dann aber hinterher auf, dass sie nicht wissen, was sie zu tun haben.

Super vielen Dank das klärt dann die meisten meiner Fragen! :)

Ja das hatte ich sowieso mal vor aber wollt mal kurz hier eine Antwort erhalten weil ich schon mal dort war aber irgendwie es mir immer noch nicht ganz klar war.

Dir vielen Dank auf jeden Fall! :)

0

Du kannst Semester nicht wiederholen. Option 1: Du stellst auf Grund deiner Krankheit einen Härtefallantrag(dann muss es aber auch schwerwiegend sein), das lohnt sich nur wenn du die Module bis zu einem gewissen Datum absolviert haben musst(steht in der Prüfungsordnung). Ansonsten kannst du sie einfach im 3. Semester besuchen und studierst evtl entsprechend länger oder machst ab dann mehr Kurse.

Kann man eine Klausur an der FH bis ins letzte Semester verschieben?

Ich studiere zwar noch nicht aber ich möchte mich mal ein wenig erkundigen wie das ist, wenn man zb. eine Klausur, die man im 1. Semester nicht bestanden hat, so lange verschiebt, bis es im letzten Semester ist. Geht das?

Wenn der Studiengang 6 Semester dauert und ich es im 1. Semester nicht schaffe zb. 4 Klausuren zu schreiben, kann ich dann einfach sagen, dass ich die 4. Klausur im 7. verlängerten Semester schreibe?

Und wie läuft das dann ab wenn mir nur noch eine Prüfung/Klausur fehlt? Kann ich dann im 7. Semester (Regelstudienzeit 6 Semester) die letzte Klausur schreiben? Muss ich dann nur eine Vorlesung in dem gesamten Semester besuchen?

...zur Frage

Werde ich exmatrikuliert? HILFE!?

Ich bin im ersten Semester und habe eine Prüfung mit 3,7 bestanden. Da die restlichen Klausuren auch nicht wirklich gut liefen, hatte ich enormen Notendruck und wollte daher die 3,7er Klausur wiederholen, vor allem weil es ein normalerweise ziemlich einfaches Fach ist. Mir wurde von 2 Kollegen nämlich erzählt man könne bei der Klausureinsicht einfach eine Seite der Klausur durchstreichen und dürfte diese Klausur dann wiederholen, weil dies als Täuschungsversuch gelten würde. Sie versicherten mir, dass es bei ihnen funktioniert hat. Also tat ich genau das was sie mir sagten, doch dann kam auf einmal der Aufsichtstyp auf mich zu und meinte es könnte nun zur exmatrikuliert kommen. Meint ihr, dass das so sein kann? Es hat schließlich bei meinen Kollegen funktioniert und ich bekomme im Gegensatz zu denen solch eine Drohung.

...zur Frage

Sind 30 SWS im 1. Semester gut zu schaffen? (Nebenjob)?

Hallo,

ich beginne in 2 Wochen mein B.A.-Studium und kann den Lernaufwand schlecht abschätzen.

Die 30 SWS setzen sich zusammen aus 15h Vorlesung, 3h Seminar und 12h Übung. Benotet werden 2 von 7 Modulen.

Meint ihr, ich könnte nebenbei arbeiten gehen oder hat man kaum Freizeit?

...zur Frage

Prüfungsanspruch nach Exmatrikulation

Hallo, ich besuche gerade das erste Semester im Studiengang Chemie. Ich spiele derzeit mit den Gedanken, mein Studium wegen persönlichen Gründen abzubrechen.Zudem hatte ich falsche Vorstellungen von diesem Studiengang. Im kommenden Wintersemester habe ich vor, Chemieingenieurwesen zu studieren. Bis jetzt habe ich keine Prüfung geschrieben, weder im Hauptfach Allgemeine und anorganische Chemie (AC) noch in den Nebenfächern Mathe und Physik. Ich habe gehört, dass man bei einer Exmatrikulation keinen Prüfungsanspruch in den jeweiligen Modulen hat, auch wenn man sich zu den jeweiligen Klausuren sich nicht angemeldet hat. Liege ich hier richtig? Nun habe ich das folgende Problem: Die Module in Chemie und Chemieingenieurwesen überschneiden sich: So hat man im ersten Semester im CIW wie im Chemie-Bachelor die AC-Vorlesungen. Wenn ich jetzt den Prüfungsanspruch verliere, darf ich überhaupt das CIW-Studium aufnehmen? Darf ich dann die Studiengänge, die Chemie als Modul enthalten (z.B CIW, Biologie oder Medizin), nicht mehr studieren?

Demnächst habe ich einen Termin mit der Studienberatung. Dennoch wollte ich mich vorab im Netz informieren.

MFG

...zur Frage

Kann man ein Semester wiederholen? (an einer FACHHOCHSCHULE)

Kann man ein Semester wiederholen? (an einer FACHHOCHSCHULE) Zum Beispiel wenn man die Klausuren verk**ckt hat. Und wenn ja, muss man dann 1 Jahr wiederholen oder die 6 Monate?

Oder gibt es diese Versetzung nicht, und man kommt einfach ins 2te, 3te semester usw.?

Darf man auch die Prüfungen wiederholen? und ja, wie oft? gibt es dann sozusagen eine Nachprüfung im 2ten semester oder im ersten? wie läuft das ab?

...zur Frage

Was bedeutet Prüfungsanspruch verloren?

Hallo habe in meiner Prüfungsordnung folgenden Abschnitt gefunden, den ich nicht ganz verstehe. Habe ich meinem Studium keinen Fehlversuch und trotzdem macht mir das echt zu schafften. Folgender Abschnitt:

Die Anmeldung zum ersten Prüfungsversuch einer Modul- oder Modulteilprüfung muss spätestens im drit- ten Semester nach dem Semester erfolgen, in dem die Lehrveranstaltung nach dem Regelstudienplan vorge- sehen ist.

Da ich erst im zweiten Semester und zur Prüfungen erst gehe wenn ich mir zu 100 % sicher bin dass ich sie bestehe, macht mir das sorgen. Ich dachte echt, dass man solange studieren kann solange man will, außer man fällt dreimal durch etc. . Verliere ich meinen Prüfungsanspruch wenn ich nicht einige Module in bestimmter Zeit absolviere.

Bitte um Hilfe und danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?