Regelung im MV bzgl. EBK: Mieter beschafft, Vermieter übernimmt nach Ende des Mietverhältnisses

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Einbauküche gehört dem Mieter also muß er sie auch instand halten.

Da die Küche mit Einbau in das Eigentum des Hausbesitzers geht, ist er auch für die Instandhaltung und Ersatz verantwortlich.

Es geht mir in erster Linie darum, dass der Vermieter ja rein theoretisch durch den Mietnachlass von 1-2 NKM die Ablösesumme "zahlt". Und es somit ja eigentlich schon sein Eigentum ist. Oder nicht? Und wenn es sein Eigentum ist, muss er ja die Instandsetzungskosten zahlen.
Reicht die Formulierung "...Nach Beendigung des Mietverhältnisses geht die Einbauküche in das Eigentum des Vermieters über." Somit wäre eigentlich geregelt, dass der Eigentumsübergang erst bei Auszug erfolgt und der Vermieter nur den Preis für die Küche im Voraus bezahlt hat. Oder?

Der Eigentümer der Küche bezahlt die Instandhaltung. Das ist bis zu seinem Auszug der Mieter.

Der Mieter ist zuständig. Ist ja seine Küche...

s.u.

0

Der Vermieter ist zuständig.

in diesen fall bezahlt der mieter als besitzer alle anfallende kosten.

Besitzer oder Eigentümer? Sind ja zwei verschiedene Paar Schuhe!

Es geht mir auch letztendlich um das, was in der Ergänzung steht...

0

Der Eigentümer der Küche, also der Mieter als Käufer...

s.u.

0

Was möchtest Du wissen?