Regelschmerzen Homöopathie?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da gibt es viele Vorschläge im Internet. Wenn sie unerträglich sind z.B. Chamomilla. Um die Abhängikeit von Med. zu beseitigen Nux vomica.

Colocynthis D6 5 Globoli bei akuten Schmerzen in kurzen abständen,das heißt ca.alle 15 min 1 Stunde lang dann 5 Globoli alle 2 Stunden.In dem Zeitraum von 1-2 Stunden müssten die Beschwerden besser werden.Colocynthis ist bei allen Krampfartigen Beschwerden wie Koliken,Bauchschmerzen,Regelbeschwerden usw.nützlich. Mir helfen sie sehr gut habe früher auch immer Schmerztabletten genommen die immer nur sehr kurz gewirkt haben.Ich wünsche viel erfolg L G juweda!

Bucer 14.09.2012, 09:45

Danke! Werde ich probieren!

0

versuchs doch mit aloe vera saft. ca 100ml am tag, auf 3 mal aufgeteilt für ungefähr 2 monate. mir persönlich hat das gegen regelschmerzen geholfen und von ayurveda-beratern wird es auch empfohlen. schmeckt extrem widerlich, aber hat seinen nutzen und das ganz natürlich :)

Ich arbeite seit 22 Jahren vollberuflich homöopathisch und habe viele gute Erfahrungen mit der Behandlung von Regelschmerzen. Ich empfehle dir jedoch, kein homöopathisches Mittel zu nehmen, das nicht speziell und individuell für dich ausgesucht wurde. Nur so hilft Homöopathie. Empfehlungen übers Internet funktionieren in den seltensten Fällen. Aber ein Gang zum Homöopathen lohnt in deinem Fall bestimmt.

ich nehme viel zu viele Schmerzmittel und ohne großen Erfolg.

Dann lass dir wirksame verschreiben, dann brauchst du auch weniger davon.

ich nehme viel zu viele Schmerzmittel und ohne großen Erfolg

Dann nimm welche, die dir der Arzt verschreibt und nicht welche die dir übers Internet empfohlen werden.

Hallo Bucer, also naturgemäß habe ich keine Erfahrungen mit Regelschmerzen. Aber ich kenne so einige Fälle in denen Frauen die unter sehr starken Regelschmerzen litten durch die Homöopathie sehr geholfen wurde. Mit einer einfachen (wenn auch nett gemeinten) Mittelnennung ist es da leider in den wenigsten Fällen getan. Wichtig ist das für Dich persönlich, individuelle Mittel. Das wird ein Homöopath (klassisch) für Dich heraus finden können. Dazu wird er eine Anamnese mit Dir machen und das dann repertorisieren. Neben dem Mittel ist auch wichtig welche Potenz genommen wird. Bei einigen wirkt eine Potenz besser, und eine andere eher schlecht. Da ist es auch besser wenn Du einen Homöopathen an der Seite hast der Dir da hilft. Es gibt einige Fälle in denen die Schmerzen sogar auf lange Sicht besser wurden. Einen guten klassischen Homöopathen in Deiner Nähe findest Du entweder über die entsprechenden Berufsverbände, oder auch sehr gut über den Deutschen Zentralverein homöopatischer Ärzte (dzvhae).

Liebe Grüße

Ich habe das selbe Problem, ich war da bei einem Heilpraktiker der mir empfohlen wurde, nachdem er 5-6 Mittel durchprobiert hatte, habe ich es dann sein gelassen. Hat rein gar nichts gebracht.

Ich nehme inzwischen die normale "pille", damit verringern sich die Schmerzen deutlich bzw. sind weg bei mir.

anon-1663960 23.08.2012, 11:47

Genau das denke ich über die positiven Homöopathie-Beiträge.

Und ich sehr oft über das was Du so von Dir gibst. Lustigerweise sind die positiven Beiträge das einzige was Sinn macht. Diejenigen die tagtäglich mit der Homöopathie arbeiten, dies richtig gelernt haben und täglichFallverläufe sehen sind in der Lage Aussagen machen zu können. Leute wie Du, die die Homöopathie weder gelernt haben, noch damit arbeiten haben so ungefähr den Status wie Leute die noch nicht einmal einen Führerschein haben, aber meinen das sie ein Rennen besser fahren würden wie Schumacher.

0

Versuchs ma mit der Pille

Hi! Millefolium hilft sehr gut!Lg

Astair 22.08.2012, 11:26

Schon, aber nicht jedem, sondern nur wenns passt...

0

Was möchtest Du wissen?