Regeln für die Ferien aufstellen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einfach eine Liste für die Woche machen, die er abarbeitet.

Und frei nach dem Motto: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Also z.B. wird erst die Wohnung gesaugt, dann darf er zocken.

Vielleicht braucht er auch einen kleinen Anreiz. Stell ihm doch z.B. alle Zutaten für Hamburger bereit, die er dann selber machen kann, danach muss er aber die Küche putzen.

Eigentlich sollte er solche Regeln beherrschen, wenn er nicht irgendwann in einer Dreckbude hausen will.

Du kannst auch die Nachbarin oder eine freundin oder Freund beauftragen, mal nach dem rechten zu sehen, während Du weg bist.

Aber die ganzen Ferien nur zocken ist doch doof, oder? Hat er denn gar keine Interessen? Das Wetter ist doch so toll draußen.

Ich würde einen Ferienplan aufstellen und dort Dinge eintragen, die gemacht werden sollen. Zum Beispiel Zimmer aufräumen, Spühlmaschine ausräumen und so weiter. Wenn er sich an diese Ziele hält, gibt es am Ende der Ferien eine Belohnung. Vielleicht freut er sich über einen Besuch im Freizeitpark oder den Zuschuss zu einem neuen Computerspiel oder neue coole Klamotten.

Ich denke, den besten Erfolg wirst du haben, wenn dein Junior einen Anreiz hat, wieso er nicht nur vor dem Computer hängen sollte. Die reine Aussage "das möchte ich nicht" oder "das ist nicht gut" wird für ihn nicht genug Begründung sein.

Wenn er seine ruhe haben möchte, wird er sich wohl nicht an den PC setzen. Schließ die kiste ab, bzw der Raum in dem er steht. Er soll raus gehen und toben. Geh nach feierabend mit ihm mal spazieren, damit er schonmal vor die Tür kommt.

Was macht er denn den ganzen tag am pc? Vielleicht lernt er ja für die schule oder so

Ich hatte mit 15 meinen ersten Ferialjob.

Was möchtest Du wissen?