Regelmäßig Briefkasten aufgebrochen. Was tun?

10 Antworten

DigitalForce, Du kannst solange das Problem mit dem Briefkasten ist, Dir Deine Post einlagern lassen., schau mal in Google auf Post einlagern ..... da kannst Du dann die Möglichkeiten selbst aussuchen. Gruß Roony

Das schon genannte Postfach kann eine gute Lösung sein. Ob der Vermieter mit in der Verantwortung steht, hängt u.a. davon ab, ob sie frei zugänglich oder erst hinter der Haustüre angebracht sind. Es müsste aber in seinem Interesse liegen, diesen Mißstand zu beseitigen, da es wede die Vermietbarkeit der Wohnungen fördert noch einen sauberen gepflegten des Hauseingangs macht. Die eigeninitiative Montage einer Kamera kann böse ins Auge gehen, zudem macht diese einen erheblichen Verkabelungsaufwand. Die Eigentümerversammlung kann allerdings die Anbringung einer oder mehrerer CCTV-Kameras beschließen und soweit diese nicht Details außerhalb des eigenen Grundstücks erfassen, sind sie unkritisch. Kameras verhindern allerdings keine Aufbrüche, sondern zeigen (vielleicht), wer aufgebrochen hat.

Die Briefkästen befinden sich hinter einer Haustür, welche aber laufend offen steht, was wohl Niemanden wirklich interessiert außer eventuell 2-3 Mietern.

0

Ich würde mir einen sehr stabilen Briefkasten kaufen und den neben die vorhandenen defekten selbst montieren, denn deiner ist ja offensichtlich kaputt und wenn der Vermieter meint er kann nix machen, gehe ich mal davon aus, das dein Briefkasten irreparabel ist.

Daher kann dir keiner verübeln, wenn du einen neuen monierst.

Sollte der Vermieter wollen, das du diesen beseitigst, weißt du ihn darauf hin, das deiner kaputt ist und er möchte einen widerstandfähigen neuen montieren, bis das soweit ist, mußt du ja irgendwie dem Briefträger die Möglichkeit geben die Post einzuwerfen.

Ich würde mir einen sehr stabilen Briefkasten kaufen und den neben die vorhandenen defekten selbst montieren, denn deiner ist ja offensichtlich kaputt und wenn der Vermieter meint er kann nix machen, gehe ich mal davon aus, das dein Briefkasten irreparabel ist.

Das wäre ohne Erlaubnis des Vermieters nicht nur ein Verstoß gegen den Mietvertrag, sondern darüber hinaus auch noch Sachbeschädigung mit entsprechenden Schadenersatzansprüchen...

Daher kann dir keiner verübeln, wenn du einen neuen monierst.

Das ist falsch...

0
@XtraDry

Wenn der Vermieter sagt, er kann nix machen, dann ist eine Art Nothilfe möglich.

Und die Sachbeschädigung sind vier Lächer von ein paar Milimeter...

0
@spaceflug

Wenn der Vermieter sagt, er kann nix machen, dann ist eine Art Nothilfe möglich.

Ein solches Recht (Eingriffe in die Bausubstanz) hat man als Mieter nicht, man könnte als "Nothilfe" lediglich den alten Briefkasten reparieren lassen, mehr nicht...

Und die Sachbeschädigung sind vier Lächer von ein paar Milimeter...

... die z.B. bei einem denkmalgeschützten Haus 'zig Hundert Euro kosten können...

0

Was möchtest Du wissen?