Regelblutungen, welches Schmerzmittel?

7 Antworten

Die Schmerzen vor und während der Regel müssen nicht sein. Es liegt ein Beckenschiefstand vor. Das kann man über Reflexzonen leicht selber korrigieren. Auf beiden Händen haben Sie dann (siehe Bild) im Bereich Gebärmutter Becken eine Schwellung. Gleichzeitig ist der Druck auf die Schambeinfuge schmerzhaft. Schulmediziner kennen das als Blockierung der Ileosacralfuge, was Sie aber selbst nicht tasten können. Wenn Sie die Erhöhung z.B. mit einem scharfen Fingernagel kratzen, ist das schmerzhafter als auf anderen Stellen der Hand. Der Schmerz auf diser Stelle nimmt dann ab und wenn es richtig gemacht wurde ist die Schambeinfuge schmerzfrei. Im Bereich Eierstöcke, Becken sind die Punkte, wenn man sie mit einem scharfen Fingernagel oder einer Spitze(dünner als eine Schreibstiftmine) drückt, schmerzhaft. man such den schmerzhaftesten Punkt und drückt, dann wird der Leib im Bereich der Eierstöcke weich und die Schmerzen sind weg. Wirkt auch bei Kopfschmerz und Migräne, wenn diese von dort ausgelöst wird.
Korrigieren Sie das in Zukunft vor der Regel treten die Schmerzen nicht auf. Die Ursache ist, dass die Beckenbodenmuskulatur erschlafft ist. Deshalb werden Schwangere vor der Geburt mit Beckbodengymnastik getrimmt, damit die Geburtsscherzen erträglicher werden.

Bilduntertitel eingeben... - (Schmerzen, Regelblutung, Schmerzmittel)

Nimm Dolormin für Frauen, ist eigens für Regelbeschwerden.

Dir wurden viele Angebote gemacht, du hast aber nur zwei Mittel zu Hause, wie du selber sagst, brauchst auch JETZT Hilfe , ich rate dir zu ibuprofen...

Was möchtest Du wissen?