Warum habe ich Regelbeschwerden, aber keine Blutung?

5 Antworten

Hallo Swizzle87,

da auf diesem Wege natürlich keine Diagnose gestellt werden kann, sollte natürlich immer der Frauenarzt / die Frauenärztin konsultiert werden. Manchmal braucht aber auch der Arzt leider ein wenig Zeit um sagen zu können, ob eine Schwangerschaft vorliegt oder nicht. Da braucht es Geduld und es sollte Ruhe bewahrt werden.

Ich möchte gerne noch einige allgemeine Informationen zum Thema geben:

Ein Zyklus dauert etwa 28 Tage, aber auch kurze Zyklen von nur 21 Tagen oder lange Zyklen von 35 Tagen sind nicht ungewöhnlich. Abweichungen von einem regelmäßigen Zyklus können vor allem auch nach größeren Änderungen im Lebens/-stil auftreten. 

Zum Beispiel kann in einigen Fällen, wenn eine Frau sich einer strengen Diät unterzieht und sehr viel Gewicht verliert, Ihre Periode unregelmäßig auftreten oder auch ganz ausfallen.

Hormone steuern den Menstruationszyklus, u. a. die Prostaglandine. Sind zu viele Prostaglandine im Spiel, kann es zu verstärkten Schmerzen und anderen Begleiterscheinungen kommen.

Zwar können Regelschmerzen zum Beispiel durch Zysten verursacht werden, die häufigste Ursache für Menstruationsbeschwerden sind aber die oben erwähnten Prostaglandine, die u. a.  eine wichtige Rolle beim Auslösen und Empfinden von Schmerzen spielen.

Werden zu viele Prostaglandine freigesetzt, können sie zum Teil krampfartige Unterleibschmerzen hervorrufen. Über die Blutbahn gelangen die Botenstoffe auch zu anderen Organen und können dort Menstruationsbeschwerden - verschiedene Begleitsymptome wie z.B. Übelkeit, Durchfall oder Kopfschmerzen bewirken.

Bei einigen betroffenen Frauen beginnen die wiederkehrenden Beschwerden bereits zu Beginn der zweiten Zyklushälfte, etwa zur Zeit des Eisprungs. Bei anderen tritt die Symptomatik hingegen erst wenige Tage vor der Menstruation auf, um dann mit Einsetzen der Regelblutung wieder zu verschwinden. Die Unterleibskrämpfe erreichen ihren Höhepunkt meist am ersten und zweiten Blutungstag. Manchmal sind die Schmerzen ständig da, manchmal verläuft der Schmerz in Wellen.

Magnesium und Vitamin B6 können die krampfartigen Regelschmerzen deutlich lindern. Denn Magnesium nimmt maßgeblichen Einfluss auf die Dauer der Muskelanspannung in der Gebärmutter. Fehlt dem Körper dieser Mineralstoff, dauern das Zusammenziehen der Muskeln und damit die Schmerzen, länger an.

Vitamin B6 wird benötigt, um das Magnesium für den Körper überhaupt verwertbar zu machen. Steht es nicht zur Verfügung, ist auch das Magnesium unbrauchbar. Allerdings können diese Vitamine und Mineralstoffe nicht in die Schmerzentstehung eingreifen, sondern nur zur Linderung dienen.

Eone möglichst schmerzfreie Zeit wünscht

Julia
vom Dolormin® Team
www.Dolormin.de/pflichtangaben

Zur Vervollständigung: Ich hatte das auch 3 Wochen lang - So etwas wie Regelschmerzen, aber keine Blutung. Alle Schwangerschaftstests waren negativ. Nach 2 Wochen ging ich zu meiner Ärztin, die auch keine Schwangerschaft erkennen konnte, dafür aber eine hoch aufgebaute Gebärmutterschleimhaut. Sie wirkte wenig besorgt. Die Schmerzen hätte ich, weil einfach die Eierstöcke usw. arbeiten (aber nicht wegen einer Schwangerschaft!!!). Nachdem ich 3 Wochen überfällig war, kam dann endlich meine Mens...

Huhu, was ist denn bei dir rausgekommen?

Mir geht es ähnlich. habe aber nach 12 Tagen überfälligkeit einen Test gemacht der negativ war. jetzt sind es schon 15 Tage

Habe erst mittwoch einen Frauenarztterim und kann es kaum abwarten. Hab schon so oft gelesen, dass bei manchen erst in der 8 Woche ein positiver Test raus kam. Habe auch ständig diese Mensschmerzen. Und meine Hauptspeise ist momentan Kakao-Mousse-Schokolade :D

Hellrote, leichte Blutung. Anzeichen auf eine Schwangerschaft?

Hallo ihr Lieben.

Und zwar habe ich gestern Abend eine leichte, hellrote Blutung bekommen mit leichten schmerzen. Ich müsste eigentlich in einer Woche meine Periode bekommen laut Plan. Und bei dieser Blutung jetz habe ich nicht die extrem starken schmerzen wie bei meiner Periode.

Könnte dies eine Einnistungsblutung sein? Hatte zuvor nie so eine schwache, hellrote Blutung.

Bitte um schnelle Antwort.

Glg Steffi

...zur Frage

Regelblutungen aber keine Periode?

Ich habe starke Regelschmerzen aber ohne Blutungen. Eine Schwangerschaft kann man ausschließen, da ich noch nie mit jemanden geschlafen. Kennt das jemand vielleicht?

 LG

...zur Frage

Überfällig, ist das schwanger? Oder nicht?

Hei eine Frage,

Und zwar bin heute den 6ten Tag überfällig. Ich hätte meine Mens spätestens an 08.01.18 bekommen sollen, gestern habe ich ein Test getestet er war negativ. Heute früh habe ich einen getestet, nun ja erst sah er so negativ aus, aber bei genauem hinguggen ich musste es sogar aufs licht leuchten das ich was erkenne und da ist ein ganz schwacher zweiter Strich vorhanden. Aber bei 6tage überfällig müsste man doch schon was sehen oder? Bilde ich mir den Strich nur ein ? Ich Blende euch ein Bild mal rein vielleicht könnt ihr mir helfen. Ausserdem habe ich fast keine Anzeichen für ne Schwangerschaft, ausser das ich sehr müde bin auch wenn ich genug geschlafen habe und ab und zu schwindelig über den tag.. Ich muss sehr oft aufs pipi machen mehrmals am Tag (könnte auch eine Blasenentzündung sein?) Sonst brustweh hab ich nur ab und zu beim berühren.. Aber ich will nicht wieder einen Test holen der mir dann vielleicht wieder negativ zeigt.. Ich bin durch den Wind mir macht es sorgen ich bin ja schon 6tage drüber da müsste man doch eigentlich schon was sehen ?? Wer kann mir bitte helfen :(( Ah übrigens der Test war von clearblue der eigentlich ja sehr sicher sein sollte?

...zur Frage

Regelschmerzen aber schon seit 10 Tagen keine Blutung?

Ich bin seit 10 Tagen überfällig Hätte am 24.12 meine Tage bekommen müssen(bekomme die IMMER pünktlich kann die Uhr nach stellen) hab am 27 einen sstest gemacht (frühtest) dieser war negativ. Ich hab aber auch schon seid 10 Tagen regelschmerzen nur kommt sie einfach nicht. Kann es sein das ich vielleicht doch schwanger bin (eine Schwangerschaft wäre aufjedenfall auch möglich) Ich habe gehört das man eine Art regelschmerzen auch in der Schwangerschaft bekommen kann. Aber sind es haargenau die selben schmerzen wie vor/während der Mens? Ich habe auch Antibiotika bekommen aber nur sehr schwaches leicht verträgliches und auch nur 5 Tage bleibt deswegen schon die Blutung aus ? Ich weiß das schon öfters solche Fragen gestellt wurden sind aber ich hätte gerne eine Antwort oder Ratschläge zu genau meiner Situation ^^.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?