Regelbedarf bei Auszug unter 25.?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie hoch ist der Regelbedarf der mir zusteht?

409 Euro.

Wofür steht dieses Geld genau zu, etwa nur für Nahrung?

Nahrung, Strom, Telefon, Internet, Kleidung.

Muss ich vom Regelsatz zusätzlich Strom und Heizkosten bezahlen oder übernimmt das Jobcenter auch diese Kosten bis zu einem bestimmten Wert?

Heizkosten werden vom Jobcenter übernommen bei Warmwasser  gibt es Besonderheiten, schau hier:

http://www.hartziv.org/unterkunft-und-heizung.html

Ich bin bei der SGD angemeldet und absolviere ein Fernstudium (Fern-Abitur). Dies ist staatlich anerkannt und dafür erhalte ich weiterhin Kindergeld in Höhe von 190€. Wird dieses Kindergeld mir weiterhin seperat zu Verfügung stehen, oder wird es dem Regelbedarf angerechnet und abgezogen?

Meiner Ex bekam für unsere Tochter das Kindergeld und bis auf 30 € wurde das angerechnet.

http://www.hartziv.org/hartz-iv-und-kindergeld.html

Welche weiteren Kosten werden bei meiner ersten Wohnung auf mich zukommen?

Strom, Internet.

Wie viel Geld wird mir monatlich wahrscheinlich übrig bleiben nachdem ich für Nahrung, Hygiene ect. bezahlt habe.?

Wenn man mit Geld gut umgehen kann und günstig einkauft, kann man davon einigermaßen Leben , aber große Sprünge machen eben nicht.

Wie wird es finanziell allgemein stehen, im Falle, dass ich sehr sparsam den Haushalt führe und unnötige Kosten vermeide? Bleibt genug "Taschengeld" für Freizeitaktivitäten?

Was soll bei 409 € groß übrig bleiben, wenn man Strom, Telefon , Internet , Essen und Kosmetik kaufen muss.

Ich konnte ab und zu auch mal Essen gehen und einen Mitgliedsbeitrag von 50 € für einen Billardverein konnte ich auch bezahlen.

Gibt es sonstige Erleichterungen?

Für Deinen Umzug in die Wohnung solltest Du Geld für Ersteinrichtung beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Satz ist 409 Euro.

Heizkosten werden bezahlt. Kindergeld wird angerechnet, also von den 409 Euro abgezogen.

Strom musst Du selbst bezahlen.

Der Regelsatz ist gedacht für Lebensmittel, Getränke, Drogeriebedarf, Versicherungen, Telefon, Internet, Freizeitaktivitäten, Bücher - also alles, was Du so brauchst.

Eigentlich müsstest Du auch Ersteinrichtungsgeld bekommen.

Man kann mit dem Geld auskommen.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Regelsatz  must du auch Strom bezahlen und sollt auch noch Geld für alles  andere wie Kleidung  oder Ersatz zb  waschmaschine usw Tun.Aber im allgemeinen reicht es  zum leben auch wen du davon Strom bezahlen musst!Aber worauf du dich einstellen musst ist das du kaum Geld für Freizeitaktivitäten hast  wen du gut einkaufen  kannst  und  gut mit Geld umgehen kann-es sein das du zb 50€ für  Aktivitäten hast internt und zb Kabel musst du davon auch bezahlen selbst wen-es  zur Wohnung gehören würde .

Heizkosten wassre usw zahlt das amt mit der miete deshalb bekommt das Amt bei einer rückzahlung das geld und nicht du!

Wen du sparsam bist kann es sein das du mit 100€ + 30+30€  für Lebensmittel auskommen kannst Also  ca 220€ nur  zum leben aber da muss man sich auch Stark einschränken.Außerdem kommt es darauf an  wo man einkaufen kann zb geht die Rechnung nicht auf wen das zb  nur bei Edeka möglich ist und nicht bei großen diskautern! und es kommt darauf an  ob du zb auch da ständig mit dem Bus fahren musst wen ja  lass dir ein sozialticket im Amt geben  und    du kafst dann  die Marke ganz normal zb  für ca 35.55€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laury95
17.06.2017, 18:23

Kabelgebühren sind meist in den Nebenkosten schon drin.

0

Also du hast anscheinend mit ALG2 noch nie wirklich was am Hut gehabt.

Dann wird es Zeit, dass du dich darüber informierst.

- 409 Euro bekommst du monatlich an Regelsatz. davon musst du den Strom ganz bezahlen, außer, du hast einen Durchlauferhitzer oder Nachtspeicheröfen, dann bekommst du ein paar lieb gemeinte Groschen vom JC zusätzlich

(Ich kann dir nur empfehlen, keine Wohnung mit Durchlauferhitzer zu nehmen und schon gar nicht mit Nachtspeicheröfen!)

Heizkosten werden vom JC übernommen, auch Nachzahlungen der Nebenkosten und Heizkosten, wenn diese im Rahmen sind.

Das Kindergeld wird komplett angerechnet an deinen Bedarf. Du kannst aber 30 Euro Versicherungspauschale davon abziehen, also werden 30 Euro nicht angerechnet.

Das Fernstudium kostet glaube ich 124 Euro, das wirst du wahrscheinlich nicht mehr weiterführen können, da es mit dem wenigen Geld nicht möglich ist.

Ansonsten gibt es keine Erleichterungen.

Denk auch an eine private Haftpflichtversicherung und eine Hausratsversicherung. Da man nicht mehr bei den Eltern mitversichert ist.

Also von 409 Euro im Monat gehen Strom ca. 20 Euro runter, Telefon 30, Essen etc. 160 Euro.. Also bleibt nicht mehr viel übrig.

Du kannst anrechnungsfrei 100 Euro im Monat verdienen, das würde ich an deiner Stelle auch machen, z.b. Zeitungen austragen, dann kannst du auch das Fernstudium weiter machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst keine große Sprünge machen können - sondern vielmehr sehr sparsam leben müssen ... Alg2 ist das Existenzminimum

neben dem was schon genannt wurde musst Du natürlich auch Telefon / Internet von dem Betrag zahlen - außerdem musst Du Dir monatlich Geld für Reparaturen und Ersatzbeschaffungen zurücklegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Regelsatz beläuft sich auf 409 €.

Davon musst du Strom, Essen, Trinken, Kosmetika, Kleidung, Zahnarztkosten,... zahlen.

Das Kindergeld wird dir vom Regelsatz abgezogen. Verheimlichst du es, so wirst du sanktioniert und bekommst eine Strafanzeige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?