Regel schmerzen schlimmer wie eine Geburt?

11 Antworten

Regelschmerzen sind - so lästig sie auch sein mögen - meist normal, dennoch können hier auch ernstere Ursachen zugrunde liegen. Wenn du also so starke Schmerzen hast sollte dich dein erster Schritt zum Arzt bringen.

Die primären Regelschmerzen werden verursacht aufgrund der körpereingenen Prostaglandine.

Dies sind Hormone welche dafür sorgen, dass sich die Gebärmuttermuskulatur während der Periode zusammenzieht. Durch das Zusammenziehen des Gewebes ist es folglich schlechter mit Sauerstoff versorgt. Dies führt bei vielen Frauen zu den Regelschmerzen.

Ebenso können aber auch Erkrankungen wie z.B. Gebärmutterentzündungen, Zysten oder Myome (uvm) die Ursache sein. Dies gilt es vom Gynäkologen abklären zu lassen.

Ich selbst habe auch oft starke Schmerzen während der Periode gehabt und trinke deshalb seither sog. Zyklustee.

Der Zyklustee enthält unter anderem Mönchspfeffer, Schafgarbe und Frauenmantel. Er dient dazu den Zyklus zu regulieren und zudem die Schmerzen und auch PMS zu reduzieren.

Am besten trinkt man den Tee in der 2ten Zyklushälfte - also vor der Periode und auch gerne währendessen.

Mir geht es damit schon viel besser.

  • Magnesium- und Kalziumreiche Kost (Nüsse, Weizenkeime, getrocknete Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne, weiße Bohnen, Spinat, Hartkäse und Vollmilch)
  • gute Versorgung mit Vitamin B6 (z.B. in Makrelen, Lachs, Bananen und Vollkornbrot)
  • Kräutertee (Schafgarbe, Mönchspfeffer, Gänsefingerkraut, Johanniskraut, Frauenmantel, Kamillenblüten oder Melisse)
  • Wärme (Wärmflasche, Kirschkernkisse, Sauna, heißes Vollbad)
  • Entspannung, Yoga, Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung
  • Gymnastik für den unteren Rücken
  • Sport (Radfahren, Nordic Walking)
  • Verzicht auf Nikotin und Alkohol
  • Akkupressur
  • Ätherische Aromaöle (Kamille, Fenchel, Majoran, Wacholder) Einige Tropfen in etwas neutrales Massageöl geben, im Uhrzeigersinn ohne Druck um den Bauchnabel herum massieren. Zweimal am Tag für zwei bis fünf Minuten.

Ich rate dir zudem keine Tampons zu verwenden. Die führen zudem zu weiteren Schmerzen (Scheidentrockenheit, Reizung uvm...). Besser wären hier z.B. Menstruationstassen. Wenn man sich damit ersteinmal genau beschäftigt hat und den "Dreh" raushat will man sie nicht mehr missen.

Ich habe schon von mehreren gelesen und gehört das sie meine Erfahrung diesbezüglich teilen. Die Schmerzen während der Periode sind mit Menstruationstassen geringer geworden. Ob Einbildung oder nicht - einen Versuch war es mir wert und ich bereue es nicht.

Falls das Thema allerdings nichts für dich ist, ist das völlig okay! Da du aber über derart starke Schmerzen während der Blutung klagst musste ich dir diese Methode der Monatshygiene einfach mal vorstellen.

Falls dich das Thema aber neugierig gemacht hat kannst du dich gerne im Netz darüber belesen. Ebenso stehe ich dir zur Verfügung falls Fragen offen stehen sollten.

Bitte suche nun als Erstes deinen Frauenarzt auf um die Ursache abklären zu lassen. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & wünsche dir alles Gute.

Lg

HelpfulMasked

Meine Schwester (4 Kinder) meinte, dass jede Zahnwurzelbehandlung schlimmer sei als eine Geburt. Kommt also total auf die einzelne Person drauf an, das persönliche Schmerzempfinden etc.
Geh mal zum Frauenazrt und sprich darüber - aber lass dir nicht nur deswegen die Pille andrehen! Manche Frauenärzte machen das leider zu vorschnell, dabei sind Hormonpräperate nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Ich selbst habe mehr als zehn Jahre die Pille genommen und mich vor zwei Jahren dagegen entschieden. Allein das "clean" werden war ne harte Nummer.
Versuche, das nächste Mal, vor den Tagen deine Magnesium- und Eisenzufuhr zu erhöhen, das könnte helfen.
Gute Besserung!

Mal davon abgesehen, dass die Wehen mit nichts zu vergleichen sind, was die Schmerzen angeht (glücklicherweise sorgen die Glückshormone dafür, dass man das ganz schnell wieder vergisst - sonst wären wir schon ausgestorben) würde ich an Deiner Stelle nicht einfach weiter leiden, sondern das mal dem Frauenarzt erzählen.

Gegen unerträglich starke Schmerzen während der Menstruation gibt es Medikamente! Entspannungsübungen helfen auch, nicht zusammenkrümmen, sondern gezielt entspannen und Wärme auf den Unterbauch.

lg Lilo

Extrem starke Regelschmerzen!

Ich habe gerade im Moment extrem stark Regelschmerzen.

Ich habe schon eine Schmerztablette genommen die aber sogut wie garnichts bringt. Ich versuche mich zu entspannen, liege im warmen Bett bringt aber alles nicht.

Meine Tage bekomme ich auch komischerweise nur alle 2-3 Monate (habe sie erst 5 mal gehabt) und bin 15 Jahre alt.

Was soll ich noch tun? Ich muss schon vor schmerz weinen! (Bei mir sind die Schmerzen zwar immer so stark, dass ich nicht in die Schule kann, aber so stark waren sie noch nie).

Was kann ich noch tun? Ich kann nichtmalmehr vor Schmerz einschlafen.

Danke...

...zur Frage

Ich habe Regelschmerzen und krasse Übelkeit. Was tun, damit es besser wird?

ich hab heute meine tage bekommen und seitdem habe ich starke schmerzen und mir ist total übel, als müsste ich mich schon fast übergeben.. ich hab das gefühl das die schmerzen immer stärker werden von regel zu regel.. ist das normal? und wie werde ich diese schmerzen und die übelkeit jetzt los? habe schon 'ne wärmflasche gemacht. Noch eine Frage, kennt jemand vielleicht gute Tabletten die gegen Regelschmerzen helfen? (bin 18, falls das 'ne rolle spielt)

...zur Frage

Blinddarm oder Menstruationschmerzen?

Hei ihr Ich hab vor zwei stunden ungefähr so starke richtig starke schmerzen rechts unten am Bauch bekommen so das ich heulend auf dem Boden lag. Ich hab aber auch heute morgen mein Regel bekommen und immer starke schmerzen... Jedoch sind die schmerzen vor zwei stunden stärker als sonst wodurch ich das schlecht unterscheiden kann...aber jetzt sind die schmerzen plötzlich weg ....ausser den hab ich mein Schmerzmittel eben ausgebrochen und mir ist so übel... Kann das alles mit meiner Regel zusammen hängen oder kann es anzeichen Von einer Blinddarmentzündung sein?

...zur Frage

Unfassbar starke Unterleibsschmerzen?

Hallo! Ich bin 16 jahre alt und habe meine tage seitdem ich 11 bin. Ich muss jeden monat mit ganz starken regelschmerzen auskommen die unerträglich sind. Die schmerzen beginnen meistens eine woche bevor ich meine tage bekomme aber noch nicht ganz so stark. Ich habe ungefähr 3-5 tage schmerzen. Ein tag bevor ich meine tage bekomme muss ich schon anfangen tabletten zu nehmen. Ich habe bisher sehr viele verschiedene tabletten ausprobiert aber garkeine helfen. Ich nehme immer buscopan plus tabletten und davon alle 5-8 stunde zwei stück, denn wenn ich eine nehme sind die schmerzen nicht weniger. Auf der packung steht drauf dass man in 24 stunden nur 6 nehmen darf was sehr schwer einzuhalten ist aber ich versuche es immer. 2 tabletten helfen zwar schon sehr aber die schmerzen sind immer da nur weniger.. und wenn ich mal aufstehe und bisschen laufe werden sie stärker. Ich muss mich immer aus der schule abmelden und verpasse sehr oft den unterricht weil ich gefühlt "kurz vorm sterben" bin. Zuhause liege ich oft verkrümmt im bett sogar manchmal auf dem boden wenn ich es nicht bis zum bett schaffe. Starke Schmerzen habe ich im unterleib, am unteren rücken und an meinen oberschenkeln. Dabei habe ich oft magenschmerzen und durchfall. Manchmal wird mir sogar übel. Ich war auch schon beim frauenarzt und der meinte nur dass die schmerzen weggehen sobald ich einen freund hab und mit ihm schlafe.. das bezweifle ich aber. Der arzt hat mir also garnicht geholfen.

Problem: ich reise nächsten monat zwei tage mit dem auto genau dann wenn ich meine tage kriege und ich weiß dass wir sehr oft halten werden müssen, weil ich zu starke schmerzen bekomme. habt ihr vlt ideen was ich tun könnte?

Ich hoffe dass ihr mir vlt helfen könnt und freue mich seehr über anworten.

...zur Frage

Tablette Regelschmerzen, Regel noch nicht da?

Darf ich Dolormin einnehmen wenn meine Regel noch nicht da ist ? Habe starke schmerzen

...zur Frage

Sehr starke Rückenschmerzen und Übelkeit

Heij . Ich habe sehr starke Rückenschmerzen auf der rechten Seite und es ist auch schwierig ein und auszuatmen. Mir wird auch schon sehr schnell übel. Ich bin vom Schmerz aufgewacht und bin schon 3 Stunden wach. Ich wollte mich gerade hinlegen aber ich habe so starke Schmerzen das es nicht geht. Vielleicht wisst ihr ja was ich machen könnte um die Schmerzen zu lindern. Danke schonmal. LG Todlachen <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?