Refraktionsprotokoll unvollständig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Rucksackus, 
Die Augenärztin hat sehr verantwortungsvoll gehandelt, indem sie Dir nicht alle Daten so aufgeschrieben hat, damit Du online eine Brille bestellen kannst. 
Sie ist dafür verantwortlich, was ihre Praxis verlässt. Da die meisten Augenärzte heutzutage die Refraktion (feststellen der Glasstärke) nicht mehr erlernen,  ging sie wahrscheinlich davon aus, dass Dein Optiker die Stärke nochmals ausmisst. 
Geld sparst Du im Internet sowieso keines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Kann ich aus diesen Angaben Sphäre, Zylinder, Achse und evtl. sogar Pupillenabstand (das Wohl weniger) für die online Bestellung meiner Brille ablesen?"

Das wird nix. Wenn Du vollständige Angaben willst, kostet das gegebenenfalls dementsprechend und zwar zu Recht.

Davon abgesehen ist online-Kauf bei Brillen generell nicht ratsam, aber das wirst du vermutlich nicht hören wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?