Reformation einfach erklärt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Mönch Martin Luther ( 1483 - 1546 ) war der Ansicht, dass die Kirche ( Papst etc. ) von ihrem vielem Geld*, das sie hatte, nur noch verschwenderisch lebte und kein Gott gewidmetes Leben mehr führte.

* Das viele Geld hatte die Kirche durch sogenannte Ablassbriefe verdient. Ablassbriefe sind Briefe, die man kaufen konnte, wenn man etwas mehr oder weniger schlimmes gemacht hatte. Durch den Kauf wurde einem die Sünde vergeben. Luther allerdings war fest davon überzeugt, dass ein Mensch eine Sünde nicht durch den Kauf von so einem Brief loswird, sondern nur, wenn er an die Gnade Gottes glaubt.

Irgendwann hatte Luther dann genug. Er setzte sich an seinen Schreibtisch und begann, die berühmten 95 Thesen ( alles, was er selbst für richtig hielt und an der Kirche auszusetzen hatte) zu schreiben. Als er fertig war, ging er kurzerhand in die Stadt, und nagelte seine 95 Thesen mitten an das Kirchentor.

Er fand schnell viele Menschen, die genau so dachten wie er, es gab aber auch viele, die seine Meinung verachteten. So kam es zur Glabensspaltung im Land und die Katholiken und die Protestanten ( Evangelisch ) stritten sich darum, welcher Glaube denn nun richtig war.
Luther wurde von nun an von Katholiken verfolgt und von Protestanten verehrt. Er schafft es aber irgendwie, nicht von den Verfolgern geschnappt zu werden.

Alles, was ich dir gerade erzählt habe, ist sozusagen zusammengefasst die Reformation.

Aus der Reformation gingen viele Streitigkeiten hervor, aber auch Friwdensschlüsse. Manche wurden aber gebrochen und daraus entwickelte sich irgendwann ein Krieg. Der Dreißigjährige Krieg ( 1618 -1648 ). Dieser begann mit dem Prager Fenstersturz ( Protestanten haben glaube ich Berater des Kaisers aus Wut aus dem Fenster geschmissen).

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 33Fragezeichen
15.04.2016, 07:10

ich glaube das waren die Leute des Königs Karl V. die aus dem Fenster geworfen wurden :D Danke dir du hast mir sehr geholfen! :)

0
Kommentar von 33Fragezeichen
15.04.2016, 07:28

Oh sorry stimmt nicht mit Karl V.. Es war Ferdinand ll. :D

0

M.Luther war mit der katholischen Kirche unzufrieden, er war besonders gegen Ablass Handel ( Geld für Sündenvergebung). Protestierte indem er die 95 Thesen anschlug, verbrannte öffentlich Papiere des Papstes etc. Ihm wurde dann die Chance gegeben in Worms zu widerrufen, als er das nicht tat, wurde er für Vogelfrei erklärt (jeder darf ihn ohne Bestrafung töten). Kam dann aber auf der Wartburg unter, wo er die Bibel ins Deutsche übersetzte. Es kam dann später sogar zu einem Bürgerkrieg .

Kann das Video empfehlen :

https://m.youtube.com/watch?list=PL036084635A09DB06&v=PIaw0EFc1tA

Wirklich sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über was schreibt ihr denn genau? Gesellschaftliche Auswirkungen? Reformation eine Revolution? Oder geht es dir einfach um den Ablauf?

Grundkurs, Leistungskurs?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 33Fragezeichen
14.04.2016, 22:27

Grundkurs zum Glück :D Reformation martin Luther. Und der 30 jährige Krieg.

0

Was möchtest Du wissen?