Referat Zoll " Bargeld"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Personen, die in die Europäische Union ein oder aus ihr ausreisen, müssen Barmittel im Wert von 10.000 Euro oder mehr, selbständig und schriftlich anmelden.Bargeld und dem Bargeld gleichgestellte Zahlungsmittel müssen bei Verbringung über die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland auf Verlangen angemeldet werden (Der Unterschied liegt hier an der EU Grenze bzw Deutschen Grenze z. B. aus den USA mit dem Flugzeug muss eine Anmeldung selbständig erfolgen, aus Luxemburg hingegen nur auf Verlangen). http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/Bargeld/bargeld\_node.htmlhttp://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-nach-Deutschland-aus-einem-nicht-eu-Staat/Einschraenkungen/Bargeld/Reisen-ausserhalb-der-EU-Anmeldepflicht/reisen-ausserhalb-der-eu-anmeldepflicht\_node.html


Steuern fallen keine an. Wenn die Barmittelanmeldepflicht verletzt wird, schreibt die EU Barmittelverordnung deutlich spürbare Strafen vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beträge ab € 10.000 (oder Gegenwert in anderen Währungen) müssen angemeldet werden. Angemeldet, nicht versteuert!

Es können auch 10 Millionen sein, es fallen keine Steuern an. Es geht nur darum ob das Geld 'legal' ist. Und das muss der Träger belegen, nicht der Zoll. Das ist ganz wichtig! Man muss sich vor dem Zoll immer entlasten. 

Kleine Anekdote für's Referat:  Der Zoll hat spezielle Hunde die auf Bargeld trainiert sind. Unglaublich? Nee, stimmt:

https://www.welt.de/finanzen/article118101829/Schwarzgeld-Kuriere-scheitern-an-Geldspuerhunden.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt, ab 10.000€ bar in der Tasche oder im Portemonnaie muss das Geld versteuert werden, ansonsten gibt es natürlich eine Strafe. Wie hoch diese ist ist abhängig von dem Betrag der überschritten wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ulrich1919
25.02.2017, 21:44

Der Betrag muss gemeldet werden, aber nach meinem wissen wird er nicht versteuert.

0
Kommentar von godlikegenius
25.02.2017, 21:48

Das stimmt, ab 10.000€ bar in der Tasche oder im Portemonnaie muss das Geld versteuert werden

Und diese Steuern zahle ich auf welcher Grundlage in welcher Höhe? Hast Du da bitte mal eine Quelle oder Tabelle parat?

ansonsten gibt es natürlich eine Strafe. Wie hoch diese ist ist abhängig von dem Betrag der überschritten wurde.

Man zahlt also Steuern für Beträge ab € 10000 und der Steuersatz ändert sich in Abhängigkeit der mitgeführten Geldsumme?

Das ist sehr interessant.
Ich wüsste gerne mehr darüber.

0
Kommentar von iq1000
26.02.2017, 04:36

Falsch.

0

Was möchtest Du wissen?