Referat über Energieversorgung zwischen Ökologie, Ökonomie und Nachhaltigkeit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei ökonomie geht es darum, dass es billig bzw. wirtschaftlich rentabel ist. (Zur Zeit Öl und Kohle)

Bei ökologie geht es darum, dass es umweltschonend ist (darunter fällt auch Atomkraft)

Bei Nachhaltigkeit geht es darum, dass keine Recource aufgebraucht wird, sodass auch die zukünftigen Generationen etwas haben. (Windkraft aber auch Biogas, Wasserkraft, eventuell Kernfusion)

charlynickel 13.02.2016, 19:22

Wenn man allerdings auf kurzfristigen Gewinn aus ist, dann magst Du recht haben, dann streichen die Unternehmen die Gewinne ein und wir Steuerzahler müssen dann doppelt und dreifach dafür zahlen um die Schäden wieder zu reparieren. Rechnet man mit langfristigen Gewinnen, dann ist nachhaltiges Wirtschaften alle Male gewinnbringender.

Was meinst Du was da noch auf uns zukommt mit dem Rückbau der Atomkraftwerke, der Endlagerung des Atommülls und was wir bislang da alles schon zugebuttert haben. Rechnet man die Subventionen dazu, dann kostet Atomstrom ein Vielfaches, als Strom aus Fotovoltaikanlagen.

0
Schweinsbraten4 13.02.2016, 20:02
@charlynickel

Atomkraft ist sehr teuer, aber umweltfreundlich. Die Endlagerung ist natürlich ein Problem. 

0

Nachhaktigkeit heißt, das es gut für di nächsten geberationen ist, z.b. man pflanzt mehr bäume

JulineM 13.02.2016, 18:33

und wo ist der Unterschied zwischen Ökologie&Ökonomie und zwischen Nachhaltigkeit im Bezug auf Energieversorgung?! sehe da keinen Unterschied irgendwie?

0
Schweinsbraten4 13.02.2016, 20:04
@JulineM

Ökonomie: finanziell rentabel (meist umweltschädlich, da billiger)

Ökologie: umweltfreundlich (Auch Atomkraft)

Nachhaltigkeit: Auch für die nächsten Generationen bleibt etwas übrig. (Trifft bei Azomkraft nicht zu, da Uran eine endliche Recource ist - im Gegensatz zu Wind, Sonnenenergie, Wasserkraft)

1

Was möchtest Du wissen?