Referat, Tiere und Tierhaltung. Für was werden die Tiere gefangen genommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tierhaltung und -Nutzung hat eine lange Tradition. Seit der Mensch erkannt hat, dass er durch die Haltung von Haustieren nicht mehr aufwändig jagen muss und er zur Landwirtschaft übergegangen ist, hält er Schweine, Hühner und Kühe etc.

Wichtig sind sie für die Ernährung der Menschheit, geben außerdem Wolle für Kleidung und Dämmstoffe sowie Leder für Schuhe, Taschen.

Heute werden, zumindest die Kühe, in oft sehr modernen Stallungen gehalten und man kommt mehr und mehr von der traditionellen Haltung ab - Kette um den Hals und Sich-Legen-Können, wieder aufstehen und das war´s.

Das geht sogar so weit, dass bei ganz moderner Haltung, die Tiere einen Computerchip im Halsband haben, der ihnen ganz individuell den Zugang zum Futter ermöglicht, abgestimmt in Menge und Zusammensetzung auf dieses bestimmte Einzelindividuum.

Falsche Formulierung, "gefangen genommen" würde doch heißen, daß sie vorher frei waren. Gefangengehalten meinst Du wohl. Man hält sie gefangen, weil man sie wegen ihrer ganzen Produkte (Fleisch, Wolle, Milch, Leder etc.) braucht, aber eben nicht frei herumlaufen lassen kann, sonst würden sie in den Straßenverkehr geraten, fremder Leute Gärten kahl fressen, gestohlen werden und so weiter. Im Stall, auf der Koppel oder wo sie sonst gehalten werden sind sie sicher und haben ihre Ruhe und brauchen nicht herumstreunen und werden deshalb in aller Ruhe fett.

Schweine, Kühe, Hühner ect. Sind Nutztiere. Das heißt sie geben Milch, Fleisch, Eier und andere viele Produkte ab. Die Menschheit braucht sie. Man kann aber auch Tiere draußen halten ect... aber das würde zu viel AUfwand seind und ziemlich teuer sein und die meisten Bauer oder Agrafrabriken machen es auf den günstigen Weg. Die Tierhaltung in Deutschland ist ziemlich eng. Ein Huhn hat Z.B. in einigen Agrafabriken eine A4 Seite als Beispiel nur Platz und das mehrere Jahre lang. Kann sich nicht bewegen ect... DIe Kühe werden meistens zu zehnt in einen engen Käfig gestopft... Die meisten Leuten halten ihre Tiere nicht artgerecht. Aber die Partei : DIE GRÜNEN oder andere Tierschutzorganisationen setzen sich für das Wohl der Tiere ein.

Kommentar von schneeundso
24.11.2016, 18:13

Danke dir! 

1
Kommentar von frank394
25.11.2016, 07:40

Woher nimmst du dass, das Kühe in Käfige gesperrt werden?

Die Grünen haben zwar Pläne für eine alternative Tierhaltung, jedoch sind diese praktisch und wirtschaftlich nicht umsetzbar. Dies gilt für viele Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen ebenso.

0

Nutztiere haben wirklich kein schönes Los gezogen. Doch ihre Existenz ist die Firewall für unsere Wildtiere. Würde man die Nutztierhaltung verbieten gäbe es schon wenige Jahre darauf keine Wildtiere mehr.

Was möchtest Du wissen?