Referat-Springreiten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wer weiß, wie Pferde sehen, würde sich das mit dem Springen vielleicht noch einmal überlegen...

Im direkten Nahbereich ist die Sicht der Pferde sehr verschwommen. Sie können nur Konturen wahrnehmen. Wenn sie auf ein Hindernis zusteuern, nimmt ihre Sicht von Meter zu Meter ab. Abspringen tun sie förmlich ins "Nichts". Sie können nicht ahnen, was hinter dem Sprung ist. Springen ist also eine enorme Vertrauensgeschichte zwischen Reiter und Pferd. Das Pferd muss sich voll auf den Reiter verlassen.

Wenn sie landen, landen sie auf nur EINEM Vorderbein. Die Belastung auf Bänder und Sehnen (je nach Höhe des Sprungs) ist unglaublich. Das Fesselgelenk berührt dabei fast den Boden! Weil alles so schnell geht, kann das bloße Auge das nicht wahrnehmen.

In der freien Natur würden Pferde nur im äußersten Notfall springen. Deshalb sollte man kein Pferd zum Springen zwingen, wenn es so gar keine Meinung dazu hat. Das wäre Quälerei.

Vergiss in deinem Vortrag auch das Freispringen nicht. Wird gern mit jungen Pferden gemacht, bietet ihnen Abwechslung.

Du kannst auch berühmte Springpferde nennen und beschreiben. Auch etwas über Springpferderassen (welche Rassen eignen sich besonders?)

steernstar 30.01.2012, 15:52

Das hilft mir schon viel weiter ((: Denkst du meine Gliederung passt so ? (:

Ich denke ich nehme noch Huaso mit rein zu bringen (:

0
Terezza 30.01.2012, 16:47
@steernstar

zu deiner gliederung solltest du noch den punkt "Kritik" hinzufügen.

0

schreib bitte auch dazu, daß der pferderücken anatomisch für sprünge ungeeignet ist. freiwillig würde ein pferd nicht über ein hindernis springen. und schreib auch dazu, daß im leistungssport noch immer tierquälerische methoden angewandt werden, um pferde "sauber" über immer höhere hindernisse springen zu lassen.

steernstar 30.01.2012, 15:06

Das ist eine gute idee ((: danke dir .

0

Was möchtest Du wissen?