Referat halten.. ich habe so große Angst :(?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo NikeL0ve :-)

Guck einfach wenn du vorne stehst einen deiner Freunde an und sag ihm vorher dass er dich irgendwie unterstützen soll, zB einfach mal einen Daumen nach oben zeigen soll oder einfach ruhig sitzen soll...dann kannst du dich besser konzentrieren...oder denke dir irgendetwas lustiges oder so, was dich die Angst vergessen lässt. Vor allem aber solltest du das Referat einfach durchziehen und nicht groß nachdenken, was die anderen denken. 

Ich hoffe, ich konnte wenigstens etwas helfen und wünsche viel Erfolg ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey NikeLOve :)

Ich glaube du bist da nicht die einzige,die zittert und vor Referaten einfach sehr aufgeregt ist.Aber du kannst das in den Griff bekommen! Bereite dich einfach so gut es geht auf deinen Vortrag vor,und dann hast du schon die Hälfte geschafft.Du kannst es ja auch vor einem Spiegel üben(hat mir persönlich super geholfen,weil man auch sehen kann wie man von der Körperhaltung auf andere wirkt) oder vor einem kleinen Publikum.Und vor der Klasse machst du es dann genauso.Selbst wenn du dann noch ein wenig zitterst ist das Wurscht,das geht den anderen da genauso!!! Einigen fällt es eben leichter vor Publikum zu reden,anderen eben nicht so sehr(und da gehörst du vielleicht hin).

Du schaffst das!!! :) Bin ich mir sicher... :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verständlich, so geht es vielen. Sag dir, dass du dich da nicht reinsteigern willst. Du musst es nicht perfekt machen und wenn die anderen merken, dass es dir schwerfällt macht dich das sogar echt sympathisch. 

Wichtig ist, dich gut vorzubereiten. Das machen auch gute Redner. Nimm Stichwortkarten mit oder einfach den ganzen Text. Wenn es wirklich nicht geht, dann lies einfach den Text ab. Weniger Angst hat man nur, wenn du halt regelmässig die blöden Referate wieder halten musst, Übung hilft enorm. Also, vorbereiten, hinstehen und nicht perferkt sein wollen. Du schaffst das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, diese Angst ist ganz natürlich. Ist wohl die Angst sich zu blamieren. Deine Stimme scheint Dir komisch zu klingen, weil bei einem erregten Zustand die Atmung flacher ist und dementsprechend Deine Stimme klingt. Mache vor Deinem Referat Atemübungen. Schön tief und kräftig, versuche während des Referates auch das Atmen nicht zu vergessen. Bis runter in den Bauch. Benutze kleine Karteikarten, die Du chronologisch angeordnet hast und auf denen Stichpunkte stehen. Wenn Du einen Aussetzer hast, wirf einen kurzen Blick drauf. 
Übe auch schon vorher zu Hause, am Besten vor Deinen Eltern.

Vergiss das Atmen nicht. Für eine kräftige Stimme.

Viel Glück und Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versiche dich nicht selbst verrückt zu machen ! Das hilft dir nicht. Wenn es garnicht mehr geht: Es gibt in der Apotheke Beruhigungsmittel die nicht so stark sind-  Ich hoffe du schaffst es!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

langfristig gesehen,

sind autogenes Training(lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) aber auch andere Entspannungstechniken hilfreich, um seine Redeangst zu

überwinden, und sein Selbstbewusstsein und seine Selbstsicherheit zu stärken.

Weitere Tipps:

- Den Referatstext nicht auswendig lernen. Das führt nämlich meist dazu, dass man beim Vortragen zu schnell wird.

- Den Text trotzdem schriftlich ausformulieren, anhand des
ausformulierten Textes Stichwortzettel erstellen und das Referat in der
Schule anhand des Stichwortzettels vortragen.

- Den Vortrag vorher daheim schon mal vor dem Spiegel, vor Haustieren,
deinen Eltern, Geschwistern, Freunden, usw. üben. Letztere können dann
auch gleich ein Feedback auf mögliche Schwachstellen, Geschwindigkeit,
Länge usw. geben

- Wenn man vor der Klasse steht, sich einen Punkt weit im Raum suchen,
auf den man sich während des Vortrages konzentriert. Nicht auf
Mitschüler schauen, die Faxen machen können, die helfen einem nicht. Hat
man einen Freund in der Klasse, kann man sich auch auf ihn
konzentrieren und er kann einem gegebenenfalls aufmunternde oder vorher
abgesprochene Zeichen als Hilfestellung geben.

- Vielleicht auch mal einen Rhetorik-Kurs o.ä. an der VHS besuchen.

- Geburtstagsfeiern, Feierlichkeiten, Jubiläen usw. im Familien- und Freundeskreis oder auch im Verein sind gute Gelegenheiten, freies Sprechen vor Publikum zu üben. Im bekannten Rahmen unter ‚Gleichgesinnten‘ fällt es meist leichter, sich zu überwinden.

Viel Glück und Erfolg für das Referat!

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach Dir Stichpunkte auf Karteikärtchen, die Du in der Hand behältst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?