Referat: Evolution des Menschen in Biologie und Geschichte!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vergleiche am besten die Entwicklung des Menschen in der Steinzeit mit der Entwicklung der Neandertaler, um ein Gegenbeispiel zu haben. Du kannst dort am besten die Geschichte der Menschheit untereinander erklären, Afrika mit Orient und Europa mit Afrika und Orient. Zu dieser Zeit aber lebten noch andere Meschenrassen wie Neandertaler und in Asien waren noch 3 andere Menschengruppierungen vorhanden. Diese im Vergleich zu den modernen Menschen gesetzt ist ein guter Aufhänger für ein Referat.

Hier passt ganz vorzüglich das SF-Buch von H.G. Wells, "die Zeitmaschine": der Zeitreisende reist ins Jahr 800 000, hier eine kurze Inh.angabe des Ausschnittes dieses Buches (Quelle: Wikipädia)

802.701. Dort findet er die Welt von zwei gegensätzlichen Arten von Lebewesen menschlicher Abstammung bewohnt, die sich im Verlauf von Jahrtausenden aus den beiden extremen Gesellschaftsklassen des viktorianischen England zu zwei Menschenrassen weiterentwickelt haben: den oberirdisch lebenden Eloi und den unterirdischen Morlocks.

Die Eloi leben scheinbar sorgenfrei und glücklich, aber völlig unreflektiert und verweichlicht in einer paradiesischen Umgebung, sehen ähnlich aus wie heutige Menschen und scheinen alle relativ jung zu sein. Es ist dem Erzähler anfangs unverständlich, wer sie ernährt und kleidet, da sie offensichtlich nie zu arbeiten brauchen. Andererseits scheint eine namenlose Furcht vor der Dunkelheit, besonders den mondlosen Nächten, ihrer Idylle entgegenzustehen.

Die Morlocks, nach Empfinden des Zeitreisenden und Erzählers hässliche, affenartige Wesen, hausen in unterirdischen Höhlen. Bei seinen Nachforschungen stellt er fest, dass sie dort riesige Maschinen betreiben und auf diese Weise das Leben der oberirdischen Eloi ermöglichen und erhalten. Anfangs scheint es ihm, als seien sie deren Sklaven, so wie in der Vergangenheit die Arbeiterklasse ausgebeutet wurde und den Wohlstand der oberen Klassen sicherte. Allmählich aber dämmert es ihm, dass sich das Verhältnis inzwischen umgekehrt hat. Die Morlocks halten sich die Eloi wie der Bauer das Vieh, sie sorgen für ihr leibliches Wohl, weil sie sie als Nahrung brauchen. In den dunklen Nächten holen sie sich oben ihre Mahlzeiten.

kujapper

Die Evolution des Menschen war von Anfang an auch eine Entwicklung von Technik, wobei die körperliche Technik (Handhabung) mit der materiellen Technik (Werkzeugentwicklung) parallel verlief. Von der ersten Handhabung eines Steins oder Knüppels, die den aufrechten Gang evolutionierte, bis zur perfekten Beherrschung von Werkzeugen und des Feuers, vergingen ca 2 Millionen Jahre.Diese Entwicklung brachte große körperliche und Verhaltensänderungen hervor. Typisch ist, dass einzelne Schritte oft sehr lange brauchen (vom Baumleben zum aufrechten Gang), dann aber rasante Entwicklungsphasen auftreten (Beherrschung des Feuers). Unter industrieller Revolution versteht man ja die technische Entwicklung der Neuzeit. Das hat eigentlich mit Biologie nicht viel zu tun. Allerdings wird die Technik auch biologische Auswirkungen haben. Darüber wird viel spekuliert. Auf jeden Fall ist die Verknüpfung der beiden Themen sehr schwierig.

Makroevolution des Menschen gibt es nicht!

Ganz einfach - Da gibt es den Aufsatz von Friedrich Engels "Der Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen". Wenige Seiten, sehr einschlägig und verständlich. Auch die Entwicklung und Bedeutung von Sprache, Sozialgebilden etc. ist mit dabei. Gibt es zum download bei www.mlwerke.de

Was möchtest Du wissen?