Referat angst überwinden!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Problem ist nicht das Referat... also die inhaltliche Seite

Dein Problem ist Deine Unsicherheit... genauer: Deine Sicht der Dinge auf Dich selber einerseits... und die auf die (kommende) Situation andererseits.

Du hast ein Vorurteil: "Ich kann das nicht!" (Oder "Mit meiner Unsicherheit schaffe ich das nie!" - "Ich werde bestimmt stottern und stammeln..oh, Gott" - "Alle werden mich auslachen" -->>> "Ich hasse Referate!"

Weil Du so negativ denkst, wird auch alles so kommen.... denn Du wirst selbst am ehesten Deine Unsicherheiten bemerken... oh Gott, diesen Punkt habe ich jetzt vergessen... das merken doch alle... dann lachen sie mich aus..."

Stell Dir vor, dass es jedem anderen in Deiner Klasse genau so geht... egal wie sie wirken und was sie selber sagen: Und das ist eine Tatsache!

Jeder Mensch muss sich überwinden... gerade bei professionellen Verkäufern drehen sich eine Menge Seminare und Fortbildungen um genau dieses Angstthema: Und die leben davon!!

Frage Dich was anderes: "Stimmt meine Vorbereitung?" - "Habe ich mein Thema gründlich recherchiert?".... sachlich kann Dir dann schon keiner was.

Bau in Dein Referat extra kleine "Auflockerer" ein: Suche im Internet kleine Witzchen und Anekdoten... und lass 2,3x sowas beiläufig fallen ("Wie der ehemalige Kaptitän der Enterprise, James T. Kirk schon sagte;.....") und Du wirst sehen: Witze werden in einem trockenen Thema sehr bereitwillig vom Publikum angenommen.... Je öder das Thema, desto besser.

Arbeite mit Bildern (Overhead, Poster.... ) Je mehr Du hast, um Dich zu bewegen... um zu "Tun" statt nur zu reden.... desto einfacher wird Dir die Zeit vorkommen.

Zeit: Zeit vergeht vor allen Dingen für den der präsentiert.... anders: Die meisten reden schnell und laut.... und damit unverständlich! Achte auf Deine Sprache! Rede langsam, deutlich.... eher wirst Du mit Deinem Referat im letzten Drittel nicht fertig, als dass Du nach 10 Minuten schon fertig bist und noch 25 Minuten übrig hast. Rede mit der Klasse, wie zu einem kleinen Kind: Betone, frag nach ob sie das auch alles verstanden haben... Frag bei Ihnen nach, ob sie noch eine Frage haben.

Mach aus dem Vortrag (= Ich alleine gegen die Front der Klasse) ein Interaktionsspiel: Frage Antwort. "".. wie ist Deine Meinung dazu?... Nein, ist jetzt im einzelnen nicht so wichtig, so viel Zeit haben wir hier leider nicht,.... aber 75% der befragten Bundesbürger sagen dazu....")

Du selbst kannst ganz viel dazu tun, dass dieses Referat - DEIN Referat! ein Knaller wird.

Aber Du musst Dich ein wenig trauen

Zum Schluss der Klassiker: Stell Dir Dein Publikum nackt.... quatsch, das hat bei mir nie geholfen... aber nimm ein Stück Kreide in die Hand: Halte Dich daran fest!

Und lege bewusst kleine Pausen ein.... für 5,6,7 Sekinden: Das merkt niemand wirklich, und Du kannst Dich selbst nochmal überprüfen. Und guck mal selber... nimm die Zeit: 5 Sekunden kann für einen inneren Scan eine Menge Zeit sein. Während dieser Zeit trinkst Du was (Entschuldigung, ich habe ein leichtes Kratzen im Hals...) oder teil dabei einige kopierte Unterlagen aus... rolle eine Karte auf der Pinwand aus... steck den Projektor ein oder mal eine kleine Grafik auf die Tafel.

Zu guter Letzt: Beginne den Vortrag mit "Ihr wisst ja, dass ich selber nicht der große Redner bin. Ich nuss zugeben, ich bin leicht nervös: darum bitte ich Euch, habt ein bisschen Nachsicht mit mir, wenn ich mal hängen bleibe oder stottere.... aber mit Eurer Hilfe krieg ich das schon hin...)

Sincerely Norbert

Liebe 321jana321, Ich habe auch Angst vor Referaten und musste letzte Woche selbst eins halten. Mache die nicht so viele Gedanken darüber und übe das Referat ein paar mal zu Hause dann ist es einfacher. Trage deinen Vortrag einer guten Freundin oder einem familienmitlied vor. Bleib bei dem Referat ruhig denn deine Mitschüler werden sich bestimmt nicht auslachen vielleicht haben sie ja genauso Angst vor Referaten. Viel Glück bei deinem Referat Lg mirilaura

Üb das mal zu hause trommel deine familie zusammen oder deine besten freunde und dann übst du auch Augenkontakt zu ihnen zu halten, weil das auch wichtig bei Vorträgen ist :) Mittlerweile habe ich so meine komplette Angst verloren weil ich vor Referaten noch meine ''rituale'' durchgeführt habe, ich habe mich immer vor die tafel gestellt in der pause als alle abgelenkt waren damit ich mir einen Überblick über den Raum schaffe und habe mir bewusst alle Schüler angeguckt, fast sogar angestarrt, so habe ich mich daran gewöhnt keine Angst mehr zu haben Und jetzt zu dem Problem mit dem zu schnell lesen, Am besten ist es ja wirklich wenn du kein Blatt in der Hand hältst von dem du was abliest sondern wenn du schon auf ganze Sätze bestehst Karteikarten, allein wenn du sie wechselst sind das ein paar wenige Sekunden Pause, mit denen du deinen Vortrag gut einteilen kannst.

Ich hoffe ich habe dir ein bisschen weitergeholfen :)

Vor meiner Familie ist es kein Problem und vor Freunden.

0

Geh dein Referat locker an. Bleib ganz gechillt und denk dir nich viel bei. Wenn du anfängst schneller zu reden atme immer ruhig und versuch dich zu konzentrieren, langsamer zu reden. Das klappt schon. VIEL GLÜCK

Bereite dich gründlich vor. Wenn du dein Thema perfekt beherrschst, dann kann auch nichts passieren. Trag es dann schonmal deiner Familie/Freunden vor. Das hilft die Angst zu überwinden. Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?