Referat - Deutsch

1 Antwort

Das Thema "Lautverschiebung" mal eben kurz zu erklären ist viel verlangt.

Im Grunde genommen handelt sich um eine Veränderung der Laute einer Sprache in Abgrenzung zu vorheriger Situation bzw. anderen, eng verwandten Sprachen.

1. Lautverschiebung

1. Urindogermanische stimmlose Verschlusslaute verändern sich zu stimmlosen Frikativen (Tenuis-Spirans-Wandel).

z.B.  lat. pēs - dt. Fuß --- p wird zu f  (in diesem Fall)

2. Urindogermanische stimmhafte Verschlusslaute werden zu stimmlosen Verschlusslauten (Media-Tenuis-Wandel).

z.B.  lat. gelū- dt. kalt --- g wird zu k (in diesem Fall)

3. Urindogermanische stimmhafte aspirierte Verschlusslaute werden zu stimmhaften Frikativen (Media aspirata - Media-Wandel); letztlich wurden diese stimmhaften Frikative in den meisten germanischen Sprachen zu stimmhaften Verschlusslauten.

z.B. ir. bráthair - dt. Bruder --- b (mit Aspiration = starken Luftausstoß) wird zu b (in diesem Fall)

2. Lautverschiebung

Hier wird es nun noch komplizierter. Falls du es wirklich in deinem Referat aufgreifen möchtest, schaue dir am besten http://de.wikipedia.org/wiki/Zweite_Lautverschiebung#Andere_Ver.C3.A4nderungen_im_Detail an. Ohne fundiertes linguistisches Wissen wirst du allerdings an den Details eher verzweifeln, weshalb du dich vielleicht nur ein die einführende Bemerkung halten solltest.

Was möchtest Du wissen?