Reduziert weinen Tränensäcke?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Eigentlichwozu1,

nein das Weinen wird die Tränensäcke nicht reduzieren.
Aber auch nicht, wie hier gedacht wird, verstärken (die Ursache ist das reiben der Hände an den Augen, wenn man weint ! Dieser Reiz ist der Grund, nicht das Weinen selbst)
Die Tränensäcke haben so nichts mit den eigentlichen Tränen zutun.

Medizinisch gesehen gibt es viele Gründe für die berühmten Tränensäcke.
Bei älteren Personen handelt es sich schlicht um Gewebeerschlaffungen in diesem Bereich.
Auch können Wasseranlagungen die Ursache sein, dies passiert dann meistens Morgens oder Abends und lässt über den Tag hinweg nach.
Grund dafür ist die Lage im Bett, liegt man gerade auf den Rücken ist ein erhöhter Druck auf den Augen, worauf der Körper Wasser in die Tränensäcke füllt, sie also anschwellen lässt.

Alkohol, Nikotin und andere Drogen können solche Augenringe ebenfalls auslösen.
Hauptsächlich ist aber die Schlaflosigkeit (zeitweises erschlaffen des Gewebes wegen des Drucks) oder auch trockene Luft für Tränensäcke verantwortlich.
Vereinzelt sind es auch Fettablagerungen !

Es gibt diverse Hausmittelchen die dagegen helfen ;) Einfach mal Googlen.
Medizinisch ist da aber nichts schlimmes dran .


Viele Grüße,
DrIoannis

Im Gegenteil, das lässt sie zeitweise anschwellen.

Wenn du was gegen Augenringe tun willst versuch es mit Esslöffeln die vorher im Kühlschrank waren, erfrischt die Augen und wirkt abschwellend

Steinkleekraut soll helfen. Nimmt man Abends als Tee. Hat bei mir funktioniert Auch gut: bei youtube mal "Gesichtsgymnastik" eingeben und Augen. Da gibt's Übungen die man machen kann. Hilft auch. 

Im Gegenteil...

Das funktioniert auf keinen Fall.

Nein im Gegenteil, weinen fördert Tränensäcke.


Was möchtest Du wissen?