Reductil in der "Apotheke nebenan" erwerbbar? (ist nicht verschreibungspflichtig)

3 Antworten

Hallo! Das Zeug ist höchst gefährlich und Du nimmst nachhaltig zu. Wo liegt da der Sinn????

Kontrolluntersuchungen mit 2 Gruppen zeigen, dass sich bei einer Gruppe, die einfach nichts gemacht hat, das Gewicht nach 2 Jahren durchschnittlich besser darstellt als bei Gruppen mit derartigen Diäten / Ernährungsumstellungen.

Durch Diätpillen wie Reductil nimmt man nachweislich meistens nachhaltig zu.

Sie führen in den Jo-Jo und sind auch noch ungesund bis gefährlich.

Kopiere hier mal eine Definition ein. Jo-Jo: Wer macht schon bis ans Lebensende Diät? Kaum einer. Man macht eine Diät oder hungert. Man hat dann viel Fett abgenommen und etwas Muskelmasse. Dann ernährt man sich wieder normal. Was passiert? Das Fett kommt wieder, meistens sogar etwas mehr. Die Muskelmasse kommt nur zum Teil wieder, der Rest wird durch Fett ersetzt. Jetzt hat man mehr Gewicht und einen höheren Fettanteil. Und es fehlt Muskelmasse, die sonst permanent Fett verbrennt.

Sport ist die Lösung. Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle".

Übrigens : Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 12 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern, keine Diät, kein Reductil normal gegessen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Das ist von Apotheken-Kette und von Apotheke zu Apotheke ganz unterschiedlich. Am besten gehst du einfach hin und fragst nach. Du kannst dir ja den Preis der Online-Apotheke (die geben ja immer den eigentlichen Preis des Produkts mit an) als Richtlinie aufschreiben und weißt dann gleich, wie viel teurer es in der APotheke ist :)

Das kannst Du nicht mehr. Wegen lebensgefährlicher Nebenwirkungen ist Reductil weltweit verboten worden. Zwar noch im Online-Handel zu bekommen (Sibutramin), würde ich Dir aber dringend empfehlen, die Finger davon zu lassen.

Quote:

"Sibutramin kann als Nebenwirkung sowohl Blutdruck als auch Herzfrequenz ("Herzrasen") erheblich erhöhen. Manche Patienten klagen zudem über Mundtrockenheit, Kopfschmerzen und Verstopfung. Der Stoff darf auf keinen Fall eingenommen werden bei nicht oder unzureichend eingestelltem Blutdruck, bei Magersucht, bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten aus der Gruppe der so genannten MAO-Hemmer (Antidepressiva) oder von Appetitzüglern. Selbst unter ärztlicher Kontrolle (als verschreibungspflichtiges Medikament) ist es weltweit zu mindestens 34 Todesfällen in Verbindung mit Sibutramin gekommen.

Außerdem gibt es international eine Reihe von Berichten über (reversible) Gedächtnisstörungen, beeinträchtigtes Erinnerungsvermögen, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit, Sprach- oder Sehstörungen und Migräneattacken. "

Quelle: Verbraucherzentrale NRW

MfG

danke erst einmal für die warnung! kannst du mir ein anderes mittel empfehlen wodurch ich meinen appetit zügeln kann? vorzugsweise eines was ich in der apotheke kaufen kann

0

Was möchtest Du wissen?