Redoxtitration Jod Oxalsäure

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zur Bestimmung des Kristallwassers wiegst Du zuerst die Oxalsäure und gibst sie dann in einen Trockenschrank bei 102 °C. Bei dieser Temperatur wird das Kristallwasser abgespalten. Dann wird wieder gewogen.

m(Oxalsäure mit Kristallwasser) - m(Oxalsäure ohne Kristallwasser) = m(Kristallwasser)

Du kannst die Stoffmengen n berechnen und die kristallwasserhaltige Verbindung mit der Formel darstellen.

Achtung! Bei 110 °C zersetzt sich die Oxalsäure. Also die Temperatur sorgfältig kontrollieren.

Ich habe schon titrationen mit permanganat und naoh gemacht, da sind auch ganz gute Werte rausgekommen jetz wollte ich noch eine rücktitration mit jod machn also jod im überschuss und mit thiosulfat rücktitrieren. Mit permanganat geht dies nicht das man in schwefelsaurer lösung arbeitet und es dort schwefelausfällungen mit thiosulfat gibt

Was möchtest Du wissen?