Redoxreaktion Sauerstoffübertragungsreaktion?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als Beispiel: man taucht einen Eisennagel in eine Kupfersulfat-Lösung.
Kupfer ist edler als Eisen.

Cu(2+) + Fe -> Cu + Fe(2+)

Kupfer(2+) wird selber reduziert (jedoch ist Cu(2+) das Oxidationsmittel). Eisen wird selber oxidiert (und Fe ist das Reduktionsmittel).

Es scheidet sich also eine Kupferschicht auf dem Eisennagel ab. Ein wenig Fe geht in Lösung (was man erst mal nicht so gut sieht).

In welche Richtung die Reaktion abläuft, sieht man an den E0-Werten (Standardpotentialen), dazu gibt es Tabellen, in denen die "Redoxpärchen" (also z.B. Cu/Cu2+) drinstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Redoxreaktion (gesprochen: redóksreaktion; eigentlich: Reduktions-Oxidations-Reaktion) ist eine chemische Reaktion, bei der ein Reaktionspartner Elektronen auf den anderen überträgt. Hierbei findet also eine Elektronenabgabe (Oxidation) durch einen Stoff sowie eine Elektronenaufnahme (Reduktion) statt. Redoxreaktionen sind von grundlegender Bedeutung in der Chemie: Viele Stoffwechsel- und Verbrennungsvorgänge, technische Produktionsprozesse und Nachweisreaktionen basieren auf solchen Elektronenübertragungsreaktionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?