Redoxreaktion Auf welcher Seite muss ich das OH-/H3O+ schreiben?

1 Antwort

Das beantwortet die Reaktion selbst:

Gleicht man vorläufig die Teilreaktionen mit H+ (H3O+) aus und zeigt sich nach Erweiterung und Zusammenfassung, daß H+ rechts auftritt, ist das ein Zeichen, daß sie nicht benötigt, sondern "neutralisiert" werden müssen, man also die Gesamtgleichung besser gleich mit OH- auf der linken Seite ausgleichen sollte (rechts H2O) und umgekehrt.

Wie genau funktioniert die galvanische Zelle?

Ich habe eine Frage zu diesem Textausschnitt:

Die meisten Metalle sind gute Reduktionsmittel. Dies zeigt sich beispielsweise beim Eintauchen eines Zinkstabes in Kupfersulfatlösung. Sobald das Zink mit der Lösung in Kontakt kommt findet eine Redoxreaktion statt, dabei wird das Zink oxidiert (es gibt Elektronen ab) und das Kupfer wird reduziert. Die oxidierten Zink- Ionen gehen in Lösung, die reduzierten Kupferatome hingegen setzten sich auf dem Zinkstab ab. Nach einiger Zeit ist die komplette Eintauchfläche des Zinkstabes mit einer Kupferschicht überzogen.

Quelle: http://www.chempage.de/theorie/galvanischezelle.htm

Also ein Zinkstab (also ein Metallstab) wird in eine Kupfersulfatlösung getan. Das Zink wird oxidiert. Das heißt die Zinkatome geben ihre äußeren Elektronen ab, also die abgegebenen Elektronen bleiben am Zinkstab (also am Metall) und die positive geladenen Zink-Atome (Ionen) gehen in die Kupfersulfatlösung. Dadurch wird der Zinkstab negativ geladen.

Habe ich das soweit richtig verstanden?

Ich verstehe nun den Rest des Textes nicht. Was ist mit "das Kupfer wird reduziert" gemeint? Ist damit gemeint, dass das Kupfer in der Lösung verringert wird?

Ich hoffe jemand kann es mir leichter erklären.

...zur Frage

Warum OH- bei basen oder H3O+ bei säure?

...zur Frage

Redoxreaktion von einer Eisen(II)sulfatlösunsulfatlösung Mit Chrom?

Hey kann mir jemand bei der Aufgabe helfen? Wir schreiben nächste Woche nämlich eine Chemie Arbeit über Redoxreaktionen und ich komme nicht weiter. Also in einem Lernvideo haben sie gesagt, dass es Cr^3+ sind und das verstehe ich nicht, da es ja in der 6 Hauptgruppe steht und deshalb ja bloß 2 Elektronen abgeben kann oder?

...zur Frage

Wieso reagiert OH^- mit Säuren nicht zu H3O^+ sondern zu Wasser, obwohl es den meisten Säuren alle Protonen entziehen kann?

...zur Frage

Chemie Redoxreaktionen ausgleichen

Hallo,

ich habe eine Frage zu Redoxreaktionen. Wenn kein Ladungsausgleich vorhanden ist, muss man das ja z.B. mit H3O+ ausgleichen... In meinem Beispiel wäre das dann:

Ox.: H2SO3 -------> H2SO4 + 2 e- + 2H30+...

Muss ich hier trotzdem mit H20 bei den Edukten ausgleichen? Normalerweise macht man das ja, damit auf beiden Seiten jedes Element gleich oft ist, aber hier ist ja sowohl H als auch O schon auf beiden Seiten...

Außerdem habe ich Lösungen zu der Aufgabe. Da wurde aber mit O(2-) ausgeglichen. Wieso nicht mit H3O+? Im Unterricht haben wir nämlich gelernt, dass man bei Säuren mit H3O+ ausgleicht... Ich sehe auch oft, dass mit H+ ausgeglichen wird, was ich auch nicht ganz verstehe... :/

Ich hoffe, jemand kann mir weiter helfen... Lg ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?