Redoxgleichungen erkennen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Redoxgleichung besser Redox-Reaktion = Red wie Reduktion und ox wie Oxidation.

Bei diesen Reaktionen wird immer ein Atom oder Molekül reduziert und ein anderes parallel dazu oxidiert. Ein ganz einfaches Beispiel wäre die Oxidation (z.B. bei der Verbrennung von Mg-Draht) von Magnesium:

Mg + O = MgO

Mg und O (Sauerstoff) sind auf der linken Seite der Gleichung in ungeladenem Zustand (Oxidationsstufe 0 ). Mg gibt Elekronen ab, es wird oxidiert (und wird nach Abgabe der 2 Elektronen zu Mg2+ (2+ als Hochzahl geschrieben gedacht); gleichzeitig nimmt Sauerstoff diese 2 Elektronen auf, er wird reduziert und hat rechts die Oxidationszahl 2-

Weil alle Gase, die aus einem Atom bestehen, nur als biatomare Moleküle vorkommen, z.B. N2, H2 oder O2 schreibt man die obige Reaktionsgleichung besser in folgender Form:

Mg + 1/2 O2 = MgO (1/2 als normaler Bruch, die 2 in O2 als tiefgestellt gedacht.)

Ausführlicher Weg: Notiere für jedes Atom der Gleichung die Oxidationszahlen. Ändern sich Oxidationszahlen bei der Reaktion, so handelt es sich um eine Redoxreaktion.

Sehr einfach wird der Fall, wenn auf einer der Seiten des Reaktionspfeils ein Stoff in elementarer Form vorliegt. Dann hast du immer eine Redoxreaktion.

Du musst die (formale) Ladung jedes Atoms verfolgen. In diesem Fall bleiben die Ladungen gleich.

wie meinst du das ? kannst du mir anhand des beispiels erklären ? bitte

0
@luckson87

C= +4, H= +1, O= -2. Es gibt keine (zählbaren) Änderungen. Lediglich leichte Verschiebungen der Elektronenkonfiguration treiben diese Reaktion an. Letztlich laufen chemische Reaktionen nur ab, wenn es "Red-Ox" Reaktionen gibt, aber häufig sind es nur Nuancen, die geändert werden. Wasserstoff ist z.B. in Fluorwasserstoff 'oxidierter' als in Wasser, weil Fluor ein stärkeres Oxidationsmittel ist als Sauerstoff. Trotzdem ist seine Oxidationstufe in beiden Fällen 1⁺. Im Methan kann man sich darüber streiten, welche O-Stufe C oder H einnehmen. Die Bindungen sind ausgeglichen. + und - kann man eigentlich nicht unterscheiden.

0

Google den Begriff: Oxidationszahl. Wenn sich die Oxidationszahl einiger Teilchen ändert, ist es eine Redox-Reaktion.

Übrigens, CO2 + H2O -> H2CO3 ist keine Redoxreaktion.

Was möchtest Du wissen?