Redoxgleichung von derReaktion von Eisen(2)-Oxid mit CO aufstellen?

 - (Schule, Chemie)  - (Schule, Chemie)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo jaykee07

Das mit dem 'sauren Medium' verstehe ich nicht

Ich auch nicht. Bei der Reaktion reagiert ein Feststoff mit einem Gas, Wasser, Protonen oder Ähnliches ist nicht vorhanden. Und die Gleichungen

CO → CO₂ + 2 e⁻ + 2 H⁺

FeO + 2 e⁻ + 2 H⁺ → Fe

sind schlichtweg falsch, weil sie nicht ausgeglichen sind und - wie schon gesagt - mit H⁺ operieren, die nicht vorhanden sind. In solch einem Fall muss man auf das Sauerstoff-Anion O²⁻ zurückgreifen. Die Gleichungen sehen dann so aus:

CO + O²⁻ → CO₂ + 2 e⁻

FeO + 2 e⁻ → Fe + O²⁻

Zusammengefasst wird daraus:

FeO + CO → Fe + CO₂

LG

Vermutlich wurde die Internetseite zum Lösen von Redoxgleichungen benutzt, die einem dann soetwas anzeigt

1
@MeisterRuelps

Sehr wahrscheinlich. Es gibt auch ein YT-Video vom Simple Club, in dem auch eine Redox-Reaktion zwischen Feststoffen auf diese Weise behandelt wird.

1

Vielen Dank!!

1
@jaykee07

Ich empfehle Dir NICHT derartige Seiten zu nutzen, sondern das Prinzip selbst lernen und anzuwenden. In Klausuren hast Du auch keine Hilfe

2
@MeisterRuelps

Zum Glück schreiben wir dank COVID keine Klassenarbeiten 😪

0
@jaykee07

Früher oder später kommt die noch hinterher, denn es soll ja eine Gesamtnote gebildet werden können. Sicher bist Du nicht.

1

Vielen Dank fürs Sternchen :)

0

Die einfache Antwort lautet: Manche Redoxreaktionen können nur im sauren oder basischen Medium ablaufen.

Das hat meist etwas mit dem Redoxpotential zu tun, also der Stärke Elektronen abzugeben bzw. aufzunehmen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – BSc in Biochemie

Dankeschönn

0

Was möchtest Du wissen?