Redewendungen auf "Schwarz"

2 Antworten

Ein paar Redewendungen wären:

„das schwarze Schaf sein“ was so viel bedeutet, wie der Auseinsteiter zu
sein, „schwarzer Freitag“ bedeutet Börsenkrach, „schwarze Magie“ bedeutet böse Zauberkunst, eine „schwarze Seele“ hat man, wenn man sehr böse ist, „Schwarzgeld und Schwarzarbeit“ bedeutet ganz einfach unversteuertes Geld bzw. Arbeit, die Pest im Mittelalter wird als „schwarzer Tod“ bezeichnet „der schwarze Mann“ steht als Symbolfigur für Gefahr, schwarz ärgern bedeutet sich stark ärgern

eher positver:

Schwarz sehen= pessimistisch sein

Schwarzes Gold = Kohle oder Erdöl

Schwarzer Freitag = Börsenkrach

Kleiner Schwarzer = Zubereitungsart für Kaffee

Schwarzer = Konservativer

schwarz braun ist die Haselnuß

Was möchtest Du wissen?