Redeanalyse mit textgebundener Erörterung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, das soll ein Text werden :)

Man fasst den Text immer erst kurz zusammen, dann analysiert man ihn, und dann kannst du ihn noch erörtern.

Die Erörtuerung nimmt folglich meist Punkt 2.5 ein, das Fazit somit 2.6. Bersonders schön an dieser Aufstellung ist, dass du in deiner Erörterung besonders gut Bezug zu dem Autor nehmen kannst, was der Aufgabenstellung sehr entgegenkommt.

gini1399 26.04.2015, 14:03

Das ist ja auch die Aufgabenstellung, aber wo muss denn die Erörterung hin? :D

0

Was möchtest Du wissen?