Recurve Armbrust kaufen

3 Antworten

Ich nehme mal an, dass Du nicht in einer Stadt wohnst - ansonsten würde ich meine Prioritäten anders setzen und eher auf Selbstverteidigung im Ernstfall bauen, dann fällt der nächste Schritt natürlich weg, aber dann brauchst Du andere Skills, die auch nicht ohne Weiteres zu erlernen sind...

Lerne, zu pirschen, Wildtiere zu verfolgen, ohne dass sie es bemerken oder zumindest nicht vor Dir flüchen. Lerne, Spuren zu lesen, wo was und vor wie langer Zeit gestanden, gelaufen oder geflüchtet ist und wie man Futterplätze und Nachtlager der Tiere identifiziert und findet.. Ohne diese Grundvoraussetzungen wird das nix mit Jagen mit der Armbrust (was in DE sowieso nicht erlaubt ist - aber ich gehe jetzt mal von einer Ausnahmesituation aus, in der sowieso alles egal ist, da ich selbst Prepper und Jäger bin und mit Deinen Gedanken konform gehe).

...6 bis 12 Monate später: So, fertig? Dann kommen wir zum eigentlichen Punkt.

Mit recurve hast Du schon mal eine gute Wahl getroffen - weniger anfällig, leicht wieder instandzusetzen, dafür etwas schwerer zu spannen (Spannhilfe ist sicher kein Fehler). Ich würde auf jeden Fall eine Armbrust mit > 150 lbs, idealerweise um die 180 - 200 lbs emfpehlen, damit die Treffsicherheit auch auf Distanzen > 30 Meter einigermaßen im Rahmen bleibt. Wichtiger sind die richtigen Jagdspitzen für den Ernstfall und eine gute Optik. Ich habe auf meiner 150er eine Red Dot Visierung. Der Vorteil dabei ist, dass man mit beiden Augen offen zielen kann, der Nachteil, dass es nicht so genau wie ein ZF ist. Für ein gutes ZF solltest Du auf jeden Fall 75 % des Armbrustpreises hinlegen, ansonsten bekommst Du nur Müll. Und denke daran, je größer die Optik, desto schwerer wird die Armbrust (dieser Punkt ist für Ernstfälle nicht zu unterschätzen).

Hoffe, geholfen zu haben.

Also unter 18 sind solche freien Waffen ein - no go !!!

Ansonsten meinerseits zu empfehlen :

arrowinanapple.de (wirklich gute Armbrüste gehen da erst ab 400 los-drunter gibts kaum was!)

4komma5.de (Die Low Budget Alternative - Mehr Ausstattung für weniger Geld oder zum Einstieg/Training)

Den wie jeder weiß ist nen Gewehr ohne Munition nutzlos,ebenso ne Armbrust ohne Pfeile,Sehne, Ersatzteile !!! und Schießen sollte man schon etwas üben/trainieren nur so vermeidet man Fehler/Materialverlust später (falls den die Ersatzteilversorgung fehlt)

Aber nie vergessen mit solchen Sportwaffen hat man sorgsam umzugehen, wir sind hier ja nich bei den Hillbillies wo man in den Lauf schaut um nachzusehen ob noch ne Kugel drin is.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen

ups kleiner Fehler meinerseits es sollte heißen :

arrowinapple.de

Sorry nobody is perfect

0

Was möchtest Du wissen?