Recon Freiburg

1 Antwort

Hallo realcleverle, ein Freund von mir hat schon öfters - aus Geldmangel - an solchen Studien teilgenommen, wobei er hier wesentlich mehr verdient hat, ABER er hatte teilweise auch mit heftigen Nebenwirkungen der zu erprobenden Medikamente zu leiden (wie z. B. Übelkeit, Erbrechen, Schwindelgefühle), er hat hier so meist 300 Euro im Monat verdient. Es wird wohl so sein, daß die Pharmafirmen mehr zahlen, je heftiger die Nebenwirkungen sind. Ein Riechstift bei Rückenschmerzen klingt nicht gefährlich, lies Dir aber trotzdem den Vertrag gut durch - und wenn es ok für Dich ist, dann verdien Dir die 50 Euro. Wichtig ist noch, daß Du natürlich volljährig sein mußt, um an einer Medikamentenstudie teilnehmen zu können.

Was möchtest Du wissen?