rechtzeitige Kündigung des Arbeitsverhältnisses

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Schau mal in Deinen Arbeitsvertrag. Wenn Du noch in der Probezeit bist und die gesetzlichen Kündigungsfristen gelten, kannst Du jeden Tag mit einer Frist von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen kündigen. Ist die Probezeit vorbei beträgt die Kündigungsfrist vier Wochen zum 15. oder Monatsende. Wenn Du noch Urlaub hast mußt Du den beim Arbeitgeber beantragen. Der ist aber nicht verpflichtet ihn zu gewähren. Im § 7 Bundesurlaubsgesetz ist in Abs. 4 zu lesen: Kann der Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden, so ist er abzugelten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn da steht zwei Wochen zum 15. oder 31. kannst du z.B. am 3. zum 31. kündigen. Die Frist zum 15. kannst du dann eben nicht mehr einhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 2. Wochen beginnen mit Eingang der Kündigung beim Arbeitgeber (Eindringen in den Herrschaftsbereich). Also der Post-Eingangsstempel auf der Kündigung ist entscheidend für den Beginn der Frist. Mit dem Urlaubsanspruch ist das so ne Sache, da der Urlaub ja nur Anteilig berechnet wird. Hierbei kann es durchaus passieren, dass wenn Du jetzt kündigst jeglicher Urlaubsanspruch entfällt.

http://ruessmann.jura.uni-sb.de/bvr2003/Vorlesung/zugang.htm

Hier ist nochmal nachzulesen wie das mit dem Herrschaftsbereich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wurde in dem AV Probezeit vereinbart? Wenn Du Dich noch in der Probezeit befindest, kannst Du (aber auch der Arbeitgeber) jederzeit mit einer Frist von 2 Wochen (zum Ende der Probezeit) kündigen. Hast Du denn Zeugen für die mündl. Vereinbarungen? Wenn ja,würde ich den AV anfechten. Aber es ist immer schwer, mündliche Vereinbarungen nach zu weisen. Deshalb immer schriftlich belegen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt verstehe ich nur Bahnhof.

Bist Du in der Probezeit und wenn ja, was steht dazu im Arbeitsvrtrag. Wenn Du zum 15 Kündigen möchtest und ein Kündigungsfrist von 2 Wochen hast, dann müsstest Du 2 Wochen vor dem 15. kündigen.

Gesetzlich festgelegt ist eine 4wöchige Kündigungsfrist zum 15. oder zum Ende eines Monats

Ob Du mit Urlaub verkürzen kannst, mußt Du mit dem AG besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die schnellen Antworten, mittlerweile ist alles geklärt mit dem Chef, ich gehe am 31.7. Kanns kaum noch erwarten. Nächstes ma mache ich vorher nen Praktikum um zu sehn wie es in sonem Laden läuft ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
12.07.2011, 19:02

Dann alles Gute für die Zukunft und danke für den Stern

0

wenn du ein befristetes arbeitsverhältnis hast, dann sind es glaub ich 2 wochen.

ansonsten muss eine kündigung 4 wochen vorher ausgesprochen werden.

wenn du noch urlaub hast, dann kannst du rein rechtlich diesen noch nehmen oder dein arbeitgeber muss ihn dir auszahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kamikatze3
06.07.2011, 14:27

Kommt u. U. auch darauf an, was Tarifvertraglich vereinbart wurde.

Im Baugewerbe ist es so, daß man Urlaub in die neue Firma übernehmen kann.

0

Was möchtest Du wissen?