Rechtwinklige Dreiecke berechnen 2 Seiten 1 Winkel?

Aufgabe 12 Nummer c,d & e - (Schule, Mathe, Mathematik)

5 Antworten

Es geht da ja auch nicht um Konstruktionen.
Rechnen sollst du, und zwar mit dem Tangens.
tan α (Gegenkathete / Ankathete) ist immer das Maß für die Steigung,
in Worten der Gewinn an Höhe dividiert durch die horizontale Entferneung.

Das gilt entsprechend auch für ein Gefälle.

Für Konstruktionen würdest du meist den Thaleskreis brauchen.
(Nur mal so angemerkt.)

Hinweise:
Eine Steigung von 12% entspricht dem Bruch 12/100.

Alle rechtwinkligen Dreiecke sind mit zwei weiteren Stücken auszurechnen. (Für das allgemeine Dreieck sind drei Stücke notwendig).

Möglicherweise musst du auch Sinus und Kosinus anwenden, - immer dann, wenn auch die Hypotenuse mitspielt. Ich habe mir nicht alle Aufgaben genau angeguckt. Aber die Fragen mit der Steigung fielen mir vor allem auf.

Winkel bekommst du mit sin^-1, cos^-1 und tan^-1 heraus.
Bei 12% Steigung guckst du unter
tan^-1 (12/100) nach.

0

Also entweder benutzt du sin; cos; tan oder den sinussatz [seite (die gesucht ist) durch den gegenüberliegenden Winkel(gegeben) = Seite (die du gegeben hast) durch gegenüberliegenden Winkel (auch gegeben)

Du hast in einem rechtwinkligen Dreieck immer gleich viel Grad. Und Da du ja schon 2 Winkel hast ( 90 und noch etwas) kannst du den dritten auch ganz leicht ausrechnen :) viel glück

Was möchtest Du wissen?