Rechtsstreit Urteil Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn eine Klage gegen dich fallen gelassen wird, dann wird bei dir natürlich kein Urteil vollstreckt. Wenn du, laut deinem Text der Beklagte bist, dann muss eine andere Person der Kläger gewesen sein, der dich Angezeigt hat und es durch ihn dann zum Gericht kam, den da steht ja Klage wurde gegen DICH fallen gelassen.

Die Kosten des Verfahrens trägt nun derjenige, der dich zum Gericht brachte, für dich ist diese Sache jetzt erledigt.


Hoffe konnte helfen.

Kommentar von KrenchoAIMbot
21.05.2016, 11:24

Dankeschön, hat's geholfen. :)

1
Kommentar von mepeisen
21.05.2016, 13:03


der dich Angezeigt hat

Bis auf diese völlig falsche Wortwahl war das in Ordnung.

Anzeige/Anklage = Strafrecht.

Im Zivilrecht wird man einfach nur verklagt.

Ansonsten bin ich ziemlich verwundert, denn wenn der TE hier einfach eine falsche Kontonummer angibt und dann "Fittness macht" ohne zu bezahlen und dafür keine Erlaubnis des Kontoinhabers hatte, dann kommt ggf. noch einiges auf ihn zu. Denn das ist am Ende des Tages exakt eines: Betrug und damit eine Straftat. Mich verwundert es daher auch etwas, dass die Klage fallen gelassen/ zurückgezogen wurde.

0

Was möchtest Du wissen?