Rechtsstreit um Automodell und dem Zusammenhang der Fahrgestellnummer?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich verstehe zwar Deinen Ärger, nicht aber Deine geplante Vorgehensweise. Wir reden von einem 20-jährigen Bastlerfahrzeug. Könnte also um deutlich weniger als 500 Euro gehen. Der Gang zum Anwalt halte ich angesichts des Streitwertes für unangemessen und könnte Dir weiteren (auch finanziellen) Ärger bringen. Vielleicht ist der Käufer einfach noch blutjung und merkt jetzt, dass er die vereinbarten paar hundert nicht zusammen bringt. Und sucht deshalb nach einem (fadenscheinigen) Ausweg, aus der Nummer rauszukommen. Lass gut sein, sag ihm, dass er Dir im Mondschein begegnen kann, und verkaufe den Wagen an jemand anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"habe einen schriftlichen vertrag mit einem käufer über mobile.de geschlossen"

Seit wann kann man das denn ? Einen schriftlichen Vertrag kannst du schliessen wenn der Käufer dir gegenüber sitzt und ihn persönlich unterschreibt.

Den Weg zum Anwalt kannst du dir sparen, zumal es auch noch nur um ein "Bastlerauto" gehen soll. Also 500,- bis 1.000,- Euro. Der Interessent will das Auto nicht und fertig.

Ihn auf Abnahme zu verklagen kostet erst mal nur dein Geld und der Erfolg ist sehr gering und dauert u.U. 1 Jahr. Die Gerichte haben sicher wichtigeres zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir drängt sich da jetzt eine wichtige Frage auf: "Um was für ein Modell handelt es sich denn nun wirklich?" Das beeinflusst massgeblich die Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Worin besteht nun Deine Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja ob das rechtlich meiner seits alles korrekt ist?? ich meine ich bat um eine besichtigung VOR dem kauf bzw. abschluss eines kaufvertrages, bzw. wenn fragen sind, immer her damit, ich versuche diese zu beantworten, selbst die fahrzeug papiere habe ich online gestellt, jetzt wird mir betrug vorgewofen und er will aus dem vertrag raus...

Also, ob ich es rechtlich , sprich eine prognose von euch,

"KANN ich den Käufer zum Kauf nun bringen bzw. ist er verpflichtet dazu?"

Achso wichtig anzumerken, GEKAUFT WIE gesehen, bastlerfahrzeug usw.

das wäre meine frage unter berücksichtung der aspekte die ich meiner seits aus eingehalten habe!! alleine mir betrug vor zu werfen ist eine schweinerei, ich habe das auto ledeglich gefahren und keine papiere gefälscht oder jemanden bestochen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?