Rechtsschutzversicherung online abschliessen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ob Du das bedenkenlos online tun kannst, hängt in erster Linie von Dir selbst ab.

Gerade bei Rechtschutz muss man sehr genau die Versicherungsbedingungen daraufhin abklopfen, ob sie bei gerade den Fällen eintritt, gegen die man sich absichern möchte.

Wenn Du dir dann sicher bist, nur los. Besser als ein "Berater", der keine Fragen beantwortet, sondern nur seinen eingeübten Sermon ablässt, ist ein halbes Stündchen Versicherungsbedingungenstudium allemal.

Viel Erfolg

Eine Rechtsschutzversicherung isollte aus meiner Sicht nur von meinem ausgewiesenen Fachmann erklärt werden.

Es kommt nicht nur auf die Höhe der Prämie oder den Umfang an, sondern auf die Definition des Versicherungsfalls und damit auf die Wartezeiten, auf die Vertragstreue und die Regulierungsmodalitäten. Das zeigt kein Portal auf.

Man kann alles im Netz abschließen. Nur wenn es hinterher Probleme gibt, dann sollte man die Schuld bei sich selbst suchen.

Hallo, grundsätzlich kann man (fast) jeden Versicherungsvertrag im Netz selbst abschließen. Dies birgt aber eine Reihe von Gefahren.

Vor vielen Jahren wurde, unter dem Deckmantel des Verbraucherschutzes :-(((, die bis dahin übliche Praxis der Gebehmigung der Tarife durch die Aufsichtsbehörde vor der Verkaufszulassung aufgegeben. Seither gibt der Gesamtverband (GDV) nur noch Empfehlungen heraus. In anderen Worten: Jeder Versicherer (VR) kann sich an die Empfehlungen halten....oder eben nicht.

Heute ist es so, dass sich viele VR eben kleine, ggf aber entscheidende, Abweichungen leisten, was die Tariftransparenz fast komplett abgeschafft hat. Der Vergleich der Tarife ist selbst für Fachleute heute nicht mehr so einfach wie früher. Wie soll sich dann ein versicherungstechnischer Laie = durchschnittliche Versicherungsnehmer, auskennen??

Was in den Portalen betrieben wird ist nur eine grobe Selektion der Tarife, hauptsächlich aber nach dem Kriterium "Preis". Und ein billiger Vertrag kann sich im Schadensfall schnell zu einem teuren Vertrag verändern. Wer also übers Netz abschließt muss sich dieser Gefahren bewusst sein.

Vor dem Abschluss eines Versicherungsvertrages sollte sich der Laie aber unbedingt den Abschnitt 7 des neuen VVG, i.e. die §§ 59 - 68, durchlesen. Da steht ausführlich, was ein VersVermittler (Makler/Vertreter) oder VersBerater vor Vertragsabschluss alles zu erledigen hat. Diesen gesetzlichen Pflichten kommt KEIN Portal oder Direktversicherer nach, der Kunde ist also völlig auf sich alleine gestellt.

Dies ist das Ergebnis der EU-Deregulierung. Tariffreigabe stiftet mehr Unterschiede, die der Laie niemals wird ergründen können. Dafür gibt es aber rechtlich versierte Berater.

Wenn du genau weißt, was du da abschließt, was versichert ist und was nicht, dann kannst du das jederzeit machen.

Bedenkenlos sollte man fast nichts im Leben tun.

Fast alle Rechtsschutzversicherungen sind in den Vergleichsportalen präsent - die Produkte sind also nicht seriöser oder unseriöser als sonst auch.

Auch wenn das reine Anklicken schneller geht als ein Vertreterkontakt - Du solltest schon ein paar Hausaufgaben machen - den Versicherungsumfang genau aussuchen, Bewertungen zu den Produkten lesen und die Eckpunkte der Versicherungsbedingungen verstehen - Zeit wirst Du also auch dafür brauchen.

Dafür hast Du eine Preistransparenz, wie sie Dir ein Versicherungsmakler oder ein konzerngebundener Vertreter oft nicht bieten kann - oder will.

Buerger41 23.06.2014, 10:52

Naja, das mit der Preistransparenz sollten Sie mal selbst überprüfen... :-(

0
bronkhorst 23.06.2014, 19:02
@Buerger41

Ich habe vor ein paar Monaten eine RSV online abgeschlossen.

Klar kann man alles weiter verbessern - aber ich fand die wesentlichen Dinge übersichtlich genug - einschließlich der Kommentierungen zu den Versicherungebdingungen.

Wenn man dann noch die Ergebnisse von zwei Portalen miteinander abgleicht, hat man schon etwas Überblick, was welche Leistungen ungefähr kosten. Dieser Eindruck hat sich bei einem "persönlichen Beratungsgespräch" bei mir nie eingestellt...

0

Hast Du alle Deine Versicherungen online abgeschlossen??? Würde Dir aus gemachten Erfahrungen empfehlen jegliche Versicherung vor Ort abzuschliessen. Du hast in Notfällen persönliche Ansprechspartner. Habe selbst vor kurzem, nach Preisvergleichen, div. Versicherungen über den Versicherungspartner meiner "Hausbank" abgeschlossen. Sollte etwas nicht "klappen" hilft mir auch die Hausbank weiter! Um welche Rechtsschutzversicherung handelt es sich denn bei Dir??? Gibt ja deren sehr viele?

Sternenbande 22.06.2014, 19:21

Habe bislang nur die Hausratversicherung online abgeschlossen. Bei meiner KFZ Versicherung gab es damals noch kein Internet und Krankenkasse geht soweit ich weiss gar nicht online. Wegen dem Ansprechpartner vor Ort: Da verstehe ich das Problem nicht. Auch wenn ich online abschliesse kann ich doch jederzeit den Vertragspartner vor Ort aufsuchen. Ist die HUK-Coburg.

0
Robinek 22.06.2014, 21:56
@Sternenbande

Ich habe diesbezüglich auch keinerlei Probleme. Ich überprüfe meine Versicherungen sporadisch, hole Angebote ein, vergleiche diese und habe über meine Hausbank ein "Versicherungspaket" abgeschlossen und zusätzlich bei 6 Versicherungen 10% auf alle Prämien erhalten. Habe in Notfällen Ansprechspartner und das auch bei Beratungen in "Notfällen"!

0

Was möchtest Du wissen?