Rechtsschutzversicherung gegen Gemeinde

4 Antworten

Solltest allerdings auch bedenken..eine Rechtsschutz muß erst 3 Monate Bestand haben bevor sie für einen Rechtsfall eintritt. Erkundige Dich bei den einzelnen Versicherungen.

Dazu brauchst du eine Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutzversicherung. Wende dich einfach mal an den Versicherungsmakler deines Vertrauens der kann dir da weiterhelfen.

Ja, ARAG und DAS bieten solche Pakete an.

Was sind meine rechte, und welche Rechte hat der Förster?

Moin zusammen,

wir wohnen in NRW, in einer kleinen Gemeinde. Unser Grundstück endet an einem Wald. Diesen Wald bearbeitet der Förster zur Zeit, fällt Bäume etc.

Da in den letzten Jahren viele Anwohner dort ihren Unrat/ Abschnitte in den Wald warfen, will der Förtser nun, dass wir (also alle Anwohner mit Grundstück zum Wald) unsere Gartentore entfernen und somit nicht mehr in dden Wald gehen.

Zudem wird er, laut seiner Aussage, aus dem Holzabschnitt, der gerade durch die Fällung der Fichten) einen ca 2 meter hohen Wall aus Ästen errichten, Angrenzend an unsere Grundstücke. Zudem soll die Entfernung des Mülls von den Anwohnern getragen werden. Hinter (fast) jedem Grundstück ist ein großer Haufen von Abhscnitten, Gras, etc. Den Müllberg der hinter unserem Haus ist, habe ich nicht gemacht; wir wohnen erst seit 4 Monaten hier, haben also mit der Vermüllung des Waldes nichts zu tun.

Was ist aus seiner Sicht rechtens und was nicht?"

...zur Frage

Grundstück an Gemeinde bzw. Investor verkaufen?

Kurzfassung :

Wir haben ein unbebautes Grundstück, dass wir seit 2 Jahren verkaufen möchten. Für einen Teil des Grundstücks ist, wie uns die Gemeinde sagte, ein Wendehammer im Bauplan vorgegeben / vorgeschrieben der an eine vorhandene Straße angeschlossen werden soll/muss. Der Wendehammer ist notwendig, weil die Müllfahrzeuge schon seit Jahren Rückwärts in diese Straßen fahren müssen, was damit geändert werden soll. Das umliegende Gebiet wurde vor Jahren über einem Investor erschlossen und bebaut (auch die Straßen, die an unserem Grundstück endet). Unser Plan ist: Der Gemeinde die Fläche, wo der Wendehammer gebaut werden soll, verkaufen (sonst könnten wir auch irgendwann enteignet werden, sagte die Gemeinde,auch wenn WIR den Wendehammer nicht bräuchten), anschließend normale Anschlussgebühren (oder der Käufer des Restgrundstücks) zahlen und das restliche Grundstück, ca. 1900 qm, selber veräußern. Nun gab es in 2016 und 2017 verschiedene Gespräche mit verschiedenen Aussagen der Gemeinde. Im Dezember 2017 gab es das letzte Gespräch mit der Gemeinde, dem Investor und uns. Der Investor ist gegenüber der Gemeinde noch verpflichtet den Wendehammer zu bauen und diesen dann an die Gemeinde zu übergeben. Der Investor hat uns ein Komplettangebot gemacht und uns einen Preis für das gesamte Grundstück (ca. 2.400 qm) gemacht, allerdings den Bau des Wendehammers, Abwasserleitungen usw. davon abgezogen, weit über 100.000,00 Euro. Dieser Preis könnte noch gesenkt werden, sagte der Investor, wenn der Nachbar auch an diesen Wendehammer anschließen würde bzw. sein Grundstück mit verkaufen würde!?! Wir sollen doch mal mit dem Nachbarn reden ob er auch verkaufen möchte!? Der angebotene Kaufpreis des Investors gilt allerdings nur bei Komplettverkauf unseres Grundstücks an den Investor.


Kurz gesagt, wir brauchen den Wendehammer nicht, sondern die Gemeinde. Der Investor muss Ihn vertraglich noch bauen und der Gemeinde anschließend übergeben (Steht im Vertrag /Bauplan für das anliegende, schon erschlossene und bebaute Wohngebiet ). Wir wollen unser Grundstück verkaufen und sollen den Wendehammer (mit)finanzieren ? Ist das so OK ?

Wir können uns vorstellen, an die Gemeinde das Grundstück zu verkaufen, wo der Wendehammer drauf soll, wer Ihn dann auch immer baut und bezahlt. Wir zahlen dann normale Anschlussgebühren und verkaufen das Restgrundstück.


Über eine Rückantwort würden wir uns freuen.



...zur Frage

Darf ein Normalbürger eine Armee besitzen?

Also mal angenommen ich würde jetzt auf dem Land in einer kleinen Dorf/Gemeinde wohnen Und würde mir jetzt sagen wir mal 500 Soldaten ausbilden oder kaufen mit Geschützen Panzern usw.

und die auf meinem sehr großen Grundstück postieren.

Was würde meine Gemeinde machen und wenn der Staat das mitbekommt was würde der machen?

...zur Frage

Übernimmt die Rechtsschutzversicherung diesen Fall?

Hallo,

vor vier Jahren haben wir ein Grundstück gekauft und im Notarvertrag mit dem Verkäufer vereinbart, daß dieser die späteren Herstellungskosten für den Ausbau der Straßen bezahlt.

Die Straße ist jetzt fertig, wir haben die Rechnung bekommen (auch schon an die Gemeinde bezahlt, da die Zahlungsfrist abgelaufen ist) und laufen jetzt dem Verkäufer hinter dem Geld her.

Übernimmt die Rechtsschutzversicherung einen solchen Fall?

...zur Frage

Was an die Gemeinde für Grundstück schreiben?

Ich will eventuell ein Grundstück von einer Gemeinde kaufen und muss dazu vorab ein Schreiben zusenden. Was sollte ich bei dem formlosen Antrag Eurer Meinung nach schreiben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?