Rechtsschutz übernimmt nichts/Alternative?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Streitigkeiten die sich aus notariellen Verträgen begründen sind grundsätzlich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Es sollte aber zumindest Beratungsrechtschutz im Erbrecht und Immobilienrecht bestehen, ansonsten fehlen wahrscheinlich viele weitere wichtige Bausteine in Eurer Versicherung.

Wir haben seit 2 Jahren eine RSV...da wir momentan Familär Probleme habe
(Erbe),übernimmt die RSV nichts, da der Erblasser vor 4 Jahren
verstorben ist.

Das wäre ausschlaggebend wenn es ein Rechtsschutzfall wäre, Beratungsrechtschutz richtet sich aber nicht nach der ursächlichen Streitbegründung.


Gibt es evtl andere möglichkeiten etwas unterstützung zu bekommen.....Vereine usw..


Wahrscheinlich nur die kostenpflichtige Inanspruchnahme eines Fachanwalt für Erbrecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buerger41
12.05.2016, 17:32

Grundsätzlich ausgeschlossen ist nichts aus notariellen Verträgen. Eine solche Behauptung ist Unfug und machen mich ratlos :-)

Außerdem kommt es bei einem Erbstreit auf die Änderung der Rechtslage an. Und das ist in diesem Falle der Erbfall.

Bitte erst die ARB studieren und dann hier schreiben.

0

Die Rechtschutzversicherung hätte auch "nur" die Erstberatung übernommen. Die ist nicht so teuer. Wende dich an einen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Schaden/Leistungsfall ist offensichtlich vor dem Abschluss der Versicherung eingetreten. Nachträglich kann man sich nun mal schlecht versichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elinamueller
12.05.2016, 15:35

Danke für ihre antwort,

Ich suche irgendwas wo man wenigstens einen Teil vom Verfahren übernehmen würde...

0
Kommentar von RudiRatlos67
12.05.2016, 16:31

Der Schaden/Leistungsfall ist offensichtlich vor dem Abschluss der
Versicherung eingetreten. Nachträglich kann man sich nun mal schlecht
versichern.

Vollkommen unerheblich für diesen Fall, da alles was mit notariellen Verträgen (gleichgestellt auch Erbverträge, Testamente und Nachlässe) zu tun hat aus dem Rechtsschutz ausgeschlossen ist.

Es kann nur Beratungsrechtsschutz bestehen und dabei ist das Datum auf dem der Rechtsstreit begründet ist, vollkommen unerheblich

0

Was sind die Gründe dafür dass sie (welchen? Rechtsfall) nicht übernimmt...????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elinamueller
12.05.2016, 15:33

Vielen dank für ihre antwort...Versichert sind wir seit 2 Jahren..Der Erblasser ist vor 4 Jahren verstorben..Zu diesem Zeitpunkt hatten wie keine RSV....

0

Was möchtest Du wissen?