Rechtsschutz - was könnt ihr empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich gehe davon aus, dass Sie  Arbeitnehmer sind.

Sie sollten einen Versicherer wählen, der seine Angebot modulartig aufgebaut hat und eine gute fachliche telefonische Hotline, die mit Juristen besetzt ist, anbietet. Daneben sollte der Versicherer, wenn er einem Versichererverbund angehört, die geschäftsmäßige Erklärung bei der Aufsicht hinterlegt haben, dass die Zugehörigkeit des Anspruchgegners keine Rolle spielt.

Desweiteren sollte der Versicherer vertragstreu sein, also nicht Schadenfälle in mehrere Rechtsschutzfälle aufspalten, um dann zu kündigen. Dann kommt es auch darauf an, wie der Rechtsschutzfall in den Bedingungen definiert ist.

Ich empfehle folgende Gesellschaften:

KS-Auxilia (Gehört keinem Versicherungsverbund an. Träger ist der Kraftfahrerschutzbund)

ÖRAG (Eine Gründung der Provinzial- und Sparkassenversicherungen mit der ARAG) Gute Hotline. Vertragstreu. Im Privatbereich mit allen Modulen und 150€ SB Jahresprämie zwischen 190,--€ - 320€. Es gibt sehr gute Konzepte über Versicherungsmakler und Pools

ARAG  Gute Hotline, Vertragstreu, Gute Konzepte über Maklerpools Prämie zwischen 190€ - 330€ z.B.

AlteLeipziger (früher Rechtsschutzunion) Vertragstreu. Sehr gute Konzepte über DEGENIA. Prämie zw. 165€ - 300€ z.B.

DMB  Ein preiswerter Versicherer. Er tut sich im Servicebereich schwer. Über Maklerpools wesentlich besser.

DAS  gehört zum ERGO-Konzern. Hat eine gute Telefonhotline. Auch recht gute Maklerkonzepte.

WGV ist preiswert, aber nicht vertragstreu. Die Beratung vor Abschluss ist sehr verbesserungsfähig.

Daneben gibt es noch NRV, R+V-RS, Allianz-RS. Deurag wird seit der Übernahme durch Signal-Iduna nicht bewertet, weil der Versicherer sich zur Zeit finden muss.

Das sind nur einiger der Versicherer.

Und warum im Internet, gibt es keine Ansprechpartner vor Ort?

Wir kaufen unsere Bücher auch so und die werden bei Bedarf kostenfrei als Geschenk verpackt. Es nervt natürlich, den Hintern zum Laden zu bewegen, aber das bekommen wird noch hin.

Viel Glück.

Achso, wir halten eine RS für wichtig. In einer WEG gab es ein Verfahren und unsere Kosten in Höhe von rd. 6.000 EUR haben die übernommen bei einem Jahresbeitrag von 45 EUR.

Deine Frage liest sich (Entschuldigung) ungefähr so: „ich möchte ein Auto kaufen hat jemand Tipps?“
Solange wir nicht wissen was du versichern möchtest oder musst, denn hier gibt es verschiedene Bausteine in einem solchen Vertrag, können wir nur schwer raten. Bitte nimm daher Kontakt zu einem Versicherungsmakler oder einem Versicherungsberater (gerichtlich zugelassenen) auf. So kann man dir helfen die richtigen Bausteine zu finden und dann auch den dazu passenden Anbieter für deine Zwecke. Eine „blinde“ Suche im Internet würde dich nicht weiter bringen da dir die erforderliche Grundkenntnis der Materie fehlt. In jedem Fall wünsche ich dir viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?