Rechtsmittel Freiheit + Job?

1 Antwort

Hast Du Beratungsbedarf, so kannst Du auch als Geringverdienender einen Beratungsschein beantragen. Und mußt halt dann nur Kosten entsprechend Deinem Einkommen aufbringen - welche dann sehr gering wären, soweit sie überhaupt anfallen würden.

Naja wird wahrscheinlich nicht nur bei Beratung bleiben. Beim letzten Verfahren hatte mich der Anwalt überall unterstützt, war bei den Gesprächen dabei etc. Ich kenne mich nicht gut im Recht aus und sowas nutzen gewisse Stellen gerne aus, deswegen brauche ich auf jeden Fall jemand der während den Gesprächen dabei ist und ggf. dann auch mit der Stelle kommuniziert. Das wäre ja nicht nur Beratungsbedarf oder nicht?

0
@Scarly2905

Mit welchen "Stellen" hast Du denn Probleme? Prophilaktische - vorsorgende Beratung wird sicherlich nicht gewährt.

0
@Scarly2905

Derlei Fragen werden hier regelmäßig gestellt und es gibt hier im Forum recht pfiffige User, die Dir zumindestens sagen können ob Du einen Anwalt benötigst, etwas selbst klären kannst oder erkennbar keine Chance hast gegen einen Bescheid anzugehen.

Also versuche es mit Deiner Frage.

0
@wilees

Die Foren hab ich ja noch nie bemerkt.. super danke :)

0

Schadensausgleich wird ohne Kostenvoranschlag und ohne Rechnung gefordert! Kann ich auf Vorlage eines Beweises bestehen?

Es wurde versehentlich ein Bagatellschaden angerichtet, sofort wurde versichert, dass für die Kosten aufgekommen wird, der Geschädigte sollte die Rechnung vorlegen. Monatelang hat sich der Geschädigte nicht gemeldet, bis dann ein Anwaltsschreiben kam, mit einer erhöhten Forderung und den Hinweis, dass die Anwaltskosten vom Verursacher ebenfalls zu tragen sind. Bei der Forderung lag weder ein Kostenvoranschlag oder Rechnung bei und die Rechnungssumme wurde vom Rechtsanwalt in ca.170 € angegeben. Schwierig, überhaupt ca. 170 € zu überweisen, aber Spaß beiseite. Mehrmalige Aufforderung eines Nachweises in Form eines Kostenvoranschlages oder einer Rechnung werden vom Anwalt konsequent ignoriert. Schadenverursacher will für den Schaden aufkommen, muss doch aber wenigstens Wissen, für was er bezahlen soll. Anwaltsrechnung wird er nicht übernehmen, da der Geschädigte ihm hätte einfach einen Nachweis über die Kosten hätte bringen müssen, dafür wäre kein Rechtsbeistand nötig gewesen. Mal ganz abgesehen davon, dass der geforderte Betrag viel zu hoch ist und man könnte annehmen, dass sich der Geschädigte daran bereichern will. Anwalt will sofort Klage einreichen, wenn nicht innerhalb von einer Woche gezahlt wird. Hat Schadensverursacher Recht auf eine Rechnung oder Kostenvoranschlag?

...zur Frage

Anzeige ... was kann passieren? konzequenzen oder leere drohung?

In einer gruppe von ca. 6 freunden in whatsapp wurde ein bild mit einem betrunkenen freund geschickt, der auf einem kirmes zettel, wo normalerweise von wann bis wann die kirmes geht drauf geschrieben hat "(Name) go Wild " ... 2 aus der gruppe haben das bild anderen geschickt ... und es wurde ihnen mit einer anzeige gedroht ....

nun meine frage .... kann dieses mädchen, deren vater angeblich anwalt ist, eine anzeige deswegen machen ? bzw. könnte da was passieren ? ...

ich denke das, dass was auf dem zettel steht zwar vllt. beleidigend gemeint war ... aber definitiv nicht eindeutig ist ... das mädchen iss ja schließlich au net auf dem bild .. und damit kann jede "(name)" gemeint sein

bitt nur antworten wenn ihr es wirklich wisst was/was nicht passieren kann..

Danköö :*

...zur Frage

Ungerechtfertigte Rechnung vom Anwalt - Wie verhalten?

Hallo zusammen

Folgender Fall:

Ich habe vor über 2 Monaten mit einem Anwalt telefoniert, weil ich auf der Suche nach einem neuen Rechtsbeistand war. Bei dem Telefonat teilte mir der Anwalt mit, dass er jetzt noch nicht handeln würde, da meine RV zu dieser Zeit noch nicht aktiv war. Ich wurde also mehr oder weniger abgewimmelt. Er sagte mir dann noch, dass mir am selben Tag schon mal Unterlagen zugeschickt werden, die ich ausfüllen sollte (darin sollte ich meinen Fall genauer beschreiben). Diese Unterlagen kamen aber nicht und da ich sehr in Not war musste ich weiter nach einem Anwalt suchen und fand diesen auch schließlich.

Erst Wochen später kamen dann die Unterlagen von dem anderen Anwalt. Da ich sehr gestresst war und eh einen Anwalt gefunden habe, habe ich nicht reagiert. Dann kam wochelang nichts bis man mich gestern kontaktierte. Ich antwortete diesmal und heute bekam ich dann plötzlich eine Rechnung von knapp 330 Euro. Ich bin aus allen Wolken gefallen. Man hat mir nie gesagt, dass das Telefonat etwas kostet. Es war noch nicht mal ein richtiges Beratungsgespräch da ich ja keine aktive RV hatte und der Anwalt deshalb nicht sehr ins Detail gehen wollte. Ich habe nichts unterschrieben und nicht mal mündlich das Mandat erteilt. Abgemacht war, dass ich mich wieder melde, wenn meine RV greift. Ich habe in den letzten Wochen auch weiter nichts vom Anwalt bekommen und nun diese Rechnung. 250 Euro Beratungsgbühr und 80 Euro für iwelche Auslagen oder so. Ich verstehe das alles nicht so recht.

Wie reagiere ich jetzt richtig? Die Sache meinem Anwalt übergeben? Mich bei der Anwaltskammer melden? Oder beides? Und soll ich auf deren Rechnung selbst reagieren oder das meinen Anwalt machen lassen? Dieser ist noch bis nächsten Freitag im Urlaub.

...zur Frage

Demo gegen Zensur?

Hallo zusammen.

Im zuge des "Artikel 13" welcher bald im europäischen Parlament besprochen wird, würde ich gerne eine Demo veranstalten. Die Menschen müssen aufgeklärt werden!

https://www.liberties.eu/de/campaigns/das-recht-auf-freie-meinungsaeußerung-schützen/249

Gegen Zensur vorgehen. Freiheit schützen. Protestieren. "Artikel 13" aufhalten

Wie veranstaltet man demos und wer wäre bereit dazu zu demonstrieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?