Rechtslage Parkhaus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Allgemein gesprochen, muss man keinen Führerschein besitzen, um sich in einem Parkhaus aufzuhalten - auch nicht in der obersten Etage (ich vermute, das waren Parkflächen auf dem Dach?!)

Einen Unterschied kann es machen, wenn es sich hierbei um Privateigentum handelt. Davon ist bei einem hoteleigenen Parkhaus auszugehen. Dann darf der Eigentümer, also der Hotelbesitzer festlegen, wer Zutritt erhält (z.B. nur Gäste des Hotels).

Der Hausmeister oder ein sonstiger Mitarbeiter des Hotels kann sich gegebenfalls auf das sogenannte Hausrecht berufen und unbefugte Personen verweisen. Sollte man sich dann dennoch dort aufhalten kann das unter Umtständen eine Straftat (Hausfriedensbruch) darstelllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crewone
24.06.2016, 00:29

Man muss nicht Gast des Hotels sein, um dort parken zu können. Mit oberster Etage ist die letzte Parkebene gemeint, es gibt kein Dach in diesem Sinne. Meine letzte Frage ist nun, ob auch jemand, der nicht offensichtlich zum Hausteam gehört, mich verweisen kann.

0

Im Parkhaus gilt die Benützungsordnung des Parkhauses bzw. das, was der Besitzer oder dessen Mitarbeiter anordnen. Normalerweise ist geregelt, dass du nur zum Einsteigen in ein geparktes Fahrzeug das Parkhaus betreten darfst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Dich gelten die gleichen Regeln wie für alle anderen auch -

1. Minderjährig: Je nacj Unrzeit darfst Du evtl. nicht mehr alleine unterwegs sein.

2. Parkhaus: Falls es sich um ein Privatgelände handelt, darfst Du dich dort nur aufhalten, wenn dies generell gestattet ist. Falls keine Zutrittsbeschränkung existiert, darfst Du Dich auch auf der obersten Ebene aufhalten

3. Der Eigentümer / Mieter oder von ihm beauftragte Personen dürfen von  ihrem Hausrecht Gebrauch machen und Dich des Grundstücks verweisen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crewone
24.06.2016, 00:30

Minderjährig aber über 16, Parkhaus hat aber eh um 22 Uhr geschlossen. Keine Zutrittsbeschränkungen. Vielen Dank.

0

du darfst ein parkhaus betreten..auf dem dach hast du allerdings nichts verloren.

wenn die beschriebene person eine gefahr darin sieht ,daß du auf dem dach bist, ist es ihre pflicht zu handeln . so seh ich das .

ob das jetzt juristisch einwandfrei ist ...kein plan, ich würde es so machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crewone
24.06.2016, 00:26

Dach bedeutet oberste Park-Etage, das Parkhaus ist zum Himmel hin kffe 

0
Kommentar von crewone
24.06.2016, 00:32

Eine super Aussicht auf meine Stadt. :) Findet man nicht alle Tage. Perfekt zum Fotografieren bei Sonnenuntergang, wobei ich mir des Panoramarechts und Fotorechts bewusst bin.

0

Die Rechtslage vom Hotel interessiert dich dabei nicht, oder?

http://www.ra-kotz.de/gartenteich.htm siehe 2. Verkehrssicherungspflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crewone
24.06.2016, 00:45

Das Parkhaus besitzt faktisch kein Dach, dieses wird durch das oberste Parkdeck gebildet. Versicherungspflicht ist somit gegeben.

0

Das ist kein öffentlicher Ort, dort gilt das Hausrecht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crewone
24.06.2016, 00:25

Mir ist klar, dass das Privatgrund ist, allerdings ist es trotzdem für jeden begehbar. Außerdem beantwortet dies meine Frage in keinster Weise.

0

Was möchtest Du wissen?