Rechtslage zwischen 2 Grenzen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

https://de.wikipedia.org/wiki/Niemandsland

der Bereich zwischen beiden offiziellen Grenzübergängen. Auch die müssen gepflegt werden, die sind meist dann auch zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
05.07.2016, 12:50

Der Bereich zwischen den Grenzübergangsstellen ist kein Niemandsland. Die Grenze liegt irgendwo zwischen den beiden Stellen.

0

Es gibt keinen Bereich zwischen den Grenzen. Die Grenzen sind in fast allen Ländern, in Europa auf jeden Fall, eindeutig festgelegt. Die Grenze ist durch Grenzsteine markiert oder befindet sich bei Gewässern in der Regel in der Mitte des Gewässers. Ausnahmen bei Seen sind aber auch fest geregelt. Die Grenzsäulen kennzeichnen keinen Grenzverlauf. Grenzabfertigungsstellen können sogar weit auf den Territorium des ein oder anderen Staates sein.

Es wird also immer eine zuständige Polizei geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist irgendwie merkwürdig, denn so weit ich weiß kann man nur in Deutschland oder in der Schweiz einen Unfall bauen? :D Aber wenn du mitten in der Grenze stehen bleiben würdest und hinter dir Deutschland wäre und von hinten jemand deinen Auto rammt, dann würde deutsches Recht angewendet werden.

Wärst du mitten auf der Grenze und würdest jemanden selbst von vorne rammen, dann würde sicherlich schweizer Recht angewendet werden, es gibt keinen Niemandsland also und das Gebiet in der Nähe einer Grenze nennt man ''Grenzgebiet''.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein " Niemandsland ". Insbesondere wird das Hoheitsgebiet und damit die Rechtsgeltung nicht dadurch festgelegt, wo gerade der eine oder andere Nachbarstaat sein Schild hinstellt.

Allerdings stellt sich die Frage innerhalb der EU, dem EWR und der Schweiz gar nicht. Nach den Rom II - Verträgen erkennt jeder Vertragsstaat das Recht der gesetzlichen Schuldverhältnisse, hier etwa das Verkehrsunfallrecht, der anderen Vertragsstaaten an. Wenn sich also das Unfallgeschehen auf Schweizer Hoheitsgebiet ereignet hätte und der Geschädigte etwa aus Spanien herkommt und der Schädiger aus Frankreich, kann der Spanier an seinem Wohnort die französische Versicherung nach Schweizer Recht in Anspruch nehmen.

Noch besser: Stammen Schädiger und Geschädigter aus demselben Ausland ( zwei Deutsche kollidieren auf einer österreichischen Autobahn ) gilt im Innenverhältnis das Recht ihres gemeinsamen Heimatsstaates, beim Beispiel also deutsches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Grenzen zum Ausland sind (in der Regel) exakt festgelegt! Hier gibt es keinen Spielraum im Sinne eines rechtsfreien Raumes!

Die einzige Stelle Deutschlands, in dem die Grenzen des deutschen Staats-gebietes nicht festgelegt sind, ist übrigens der Bodensee. Selbst auf Nord- und Ostsee gibt es entsprechende internationale Vereinbarungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein Niemandsland zwischen Deutschland und der Schweiz. Entscheidend für den Grenzverlauf sind nicht die Schlagbäume, sondern die Grenzsteine. In Gewässern - wie dem Bodensee - befindet sich die Grenze in der Mitte, wenn zwischen den Ländern nichts anderes vereinbart wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um die Frage zu beantworten, welches Recht angewandt wird, muss man zuerst einmal fragen, was geprüft werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was denn für 100 Meter zwischen  zwei Ländern? sowas gibt es nicht!

Es gibt hier und da noch "Niemandsland" aber nicht zwischen Deutschland und seine Nachbarländern.

Auch wenn die Grenzposten /Zollstationen  ein Stück auseinander liegen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oelbart
04.07.2016, 22:11

Wenn es da 100m Niemandsland gäbe, würde da garaniert schon jemand Gras anbauen :D

0

Was möchtest Du wissen?