Rechtslage bei Anzahlung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du was schriftliches hast wo genau das was du hier geschrieben hast fesgehalten wurde bist du im recht.

Hast du das nicht musst du das Geld wieder zurück geben.

2

Das ist ja das Problem, nix schriftlich. es ist jetzt mein dritter Wurf. Bei ersten lief alles glat. bei zweiten wurde immer rumgemauschelt, deswegen habe ich das mit der Anzahlung eingeführt. und nun sowas. das einzige wo es schriftlich steht ist die Anzeige und die müssen sie ja gelesen haben denn sonst können sie mich ja nicht kontaktieren. also siehts wohl eher schlecht aus.

0
36
@larissamay

Ja leider.

Setze nächtes mal etwas schriftliches auf..somit bist du auf der sicheren Seite

0

Wende dich doch an deine ortsansaessige Verbraucherberatung oder rufe dort an wenn es keine gibt. Die koennen dir wahrscheinlich die Rechtsgrundlage erklaeren. Viel Glueck.

rein rechtlich betrachtet dürfte der fall klar sein. es wurde eine anzahlung geleistet und das ist eine willenserklärung für einen kaufvertrag. wenn der käufer nun "nicht mehr will" ist das sein problem und er verzichtet auf die angezahlte kohle. mein tipp: lass es drauf ankommen und du wirst sehen, dass nix passiert. weder kommt die polizei (einfach lächerlich) noch wird es einen anwalt geben, der so einen fall vertritt.

2

tja , dann werd ich doch mal hoffen und bangen =) danke schön.

0

Maßgeschneidertes Brautkleid Anzahlung zurück?

wie ist es, wenn man eine Anzahlung tätigt für eine Dienstleistung (in diesem Fall ein Brautkleid)

dir das Kleid aber nicht gefällt weil es paar Abweichungen hat vom Originalbild.

Knn man die Anzahlung in diesem Fall zurückfordern?

...zur Frage

Gehört die Anzahlung eines Handys zum Gesamtpreis dazu?

Ich wollte mir auf Congstar ein Iphone 6s mit dem Gesamtpreis von 409.99 euro holen und möchte wissen ob ich mit der einmaligen Anzahlung von 50 euro noch 360 bezahlen muss oder immer noch 410

...zur Frage

Welpen kaufen, ist sowas möglich?

Hallöchen.

Ich möchte mir seit ich 12 bin einen Malteser Hund anschaffen. Jetzt habe ich bei einem Züchter in meiner Nähe einen kleinen Welpen entdeckt, der Kleine hat sofort mein Herz gestohlen. Preis 750€ inkl. gechipt, kastriert, geimpft, Ahnenliste usw. Ich gehe momentan noch zur Schule und habe nebenbei einen 450€ Job. Heisst ich könnte den kleinen Racker frühestens in 2 Monaten zu mir holen. Nur habe ich Angst das er bis dahin dann schon weg ist. Kann ich hingehen und mir den reservieren lassen, mit Anzahlung? Oder ist sowas nicht möglich? Kenne mich da leider null mit aus.

Mfg

Kira

...zur Frage

Anzahlung eines Welpen zurück bekommen?

Erstmal hallo.
es geht um folgendes...:
Ich habe auf einer Plattform einen Welpen gesehen und bin mit der HOBBYZÜCHTERIN in Whatsapp in Kontakt getreten, diese wollte eine Anzahlung haben zur Reservierung jedoch ist kein Vertrag unterschrieben worden in dem steht das die ich die Anzahlung beim zurück treten des Kaufes nicht wieder bekomme.
Die Welpen sind auch noch keine 8 Wochen, das heißt das sie keine weiteren Kosten hat, und die Anzeige auf der die Welpen online war, hat ebenfalls nichts gekostet  etc. laut meiner Recherche im Internet muss die Züchterin mir das Geld zurück geben (Bild) oder ist das auf dem Bild etwas anderes ? ..
Habe ihr meine Situation erklärt etc. dann meinte sie sie schickt mir die komplette Anzahlung zurück, nach 5 Tagen war noch nichts auf dem Konto also habe ich nachgefragt sie meinte dann, da sie mir nicht 100 überweisen wird sondern 50, auch okay, nun schreibt sie mir nicht mehr.

Also:
-Kein Vertrag in dem steht das ich die Anzahlung nicht wieder bekomme.
-Die Frau hat bestätigt das sie die 100€ wieder zurück überweist.
- meldet sich nun nicht wieder trotz Bestätigung das sie überweist.

Hoffe auf antworten und bedanke mich schon mal im Voraus.

...zur Frage

Hund angezahlt und aufgrund einer Verspätung einfach weiter verkauft?

Hallo, meine Familie und ich waren schon lange auf der Suche nach einem Hund. Im Tierheim war leider kein passender für uns, deshalb habe ich mich im Internet umgeschaut und bei auch schnell fündig geworden. Wir haben 5 Autostunden von uns entfernt eine Hobbyzüchterin gefunden, die gerade einen Wurf Labbis hatte. Nach einigen Telefonaten sind wir uns die Welpen anschauen gefahren und uns für einen entschieden. Wir haben eine Anzahlung in Höhe von 300€ gezahlt und einen Vorkaufvertrag erhalten, den ich mir auch sorgfältig durchgelesen habe. Bevor ich den Vertrag unterschreiben habe ging die Züchterin in ein anderes Zimmer, da sie den Vertrag nochmal kopieren wollte. Danach unterschrieb ich den Vertrag ohne nochmal drüber zu schauen.

Wir blieben mit der Züchterin bis zur Abgabe der Welpen in Kontakt. Als die Welpen dann endlich Angabebereit waren fuhren wir hin um ihn abzuholen. Leider war auf der Strecke ein Unfall und wir standen 3 Stunden im Stau. Als ich der Besitzerin mitteilte das wir uns verspäten meinte sie das dann alles hinfällig wäre, weil wir uns nicht an den Vertrag gehalten haben und das sie den Welpen jemand anderem verkaufen würde. Beim nochmaligem lesen des Kaufvertrages fiel mir auf, dass dies gar nicht der Vertrag ist den ich beim ersten Besuch gelesen hatte. Die Zeile ,, Bei nicht pünktlichem Abholen verfällt die Anzahlung usw. " war gar nicht in dem gelesenen Vertrag. Da war uns klar,dass wir über den Tisch gezogen wurden.

Meine Frage ist nun welche Möglichkeiten es gibt, um wenigstens das Geld zurück zu bekommen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?