rechtskonservativ, bzw. rechtspopulistisch - rechtsextrem, bzw. rechtsradikal ---- Was ist der Unterschied zwischen den beiden?

4 Antworten

Die Gegenteile könnten auch unrechtskonservativ, unrechtspopulistisch, unrechtsextrem und unrechtsradikal sein.

Betrachtet man Dinge wie Totalüberwachung, HartzIV, Mietpreistreiberei, Korruptionsfälle, Klüngelei usw. usw., und beachtet man, daß diese Dinge den bisherigen Regierungsparteien zu verdanken sind, dann erscheint die Sache mit der entschiedenen Gegnerschaft zu rechtskonservativ usw. plötzlich in einem ganz anderen Blickwinkel, der aus sich selbst heraus Erklärungen für vieles liefert, was bisher nur schwer bis gar nicht erklärbar erschien.

Die in der Frage aufgezählten Begriffe sind vor allem Kampfsprechblasen als Ersatz für solche, denen vernünftige Argumente ausgegangen sind.

Ob rechts, links oder sonstwas die Vorsilbe ist, spielt keine Rolle mehr, wenn man stattdessen auf das schaut, was in Deutschland tatsächlich abgeht.

Allenfalls läßt sich dem noch hinzufügen, daß es keine gute Idee ist, die Pest zu wählen, wenn man die Cholera nicht mehr mag, denn am Ende hat man vielleicht sogar beides.

Dafür existieren es keine allgemeingültigen Definitionen. Vor allem "rechtspopulistisch" ist ein reiner Kampfbegriff, um Andersdenkende zu diffamieren. 

Laut Extremismustheorie sind solche Haltungen rechtsextrem, die den demokratischen Rechtsstaat ablehnen. Rechtsradikal sind demnach hingegen solche Ansichten, die zwar radikal sind, jedoch noch nicht die Schwelle zum Rechtsextremismus überschritten haben. Der Übergang zwischen Radikalismus und Extremismus ist fließend, was eine trennscharfe Unterscheidung unmöglich macht.

Als "rechtskonservativ" werden gemeinhin solche Ansichten bezeichnet, die besonders konservativ sind. Allerdings gehen die Begriffe "rechts" und "links" auf die Sitzordnung in der französischen Nationalversammlung zurück. Links saßen die progressiven Kräfte, die Veränderung wollten, rechts die konservativen Kräfte, die die bestehende Ordnung beibehalten wollten. Weil Konservative automatisch rechts sind, macht der Begriff "rechtskonservativ" nicht allzu viel Sinn. Wer ihn benutzt, will damit insinuieren, dass jemand sehr konservativ sei - im negativen Sinne.

Das sind politische Schlagwörter die nicht wirklich etwas bedeuten, die benutzt man nur um andere Meinungen als "schlechter" darzustellen. Genauso wenn du einfach das rechts durch links ersetzt

Ist die AfD eine rechtsextreme Partei und wenn nein, wie nennt man sie dann?

Ist sie rechtsextrem, rechtspopulistisch oder rechtsradikal? Wo ist da überhaupt genau der Unterschied?

...zur Frage

AFD-Mitglied anzeigen wegen schwerer Körperverletzung an unserem Sohn?

Hallo, ich weiß noch immer nicht wie ich dies alles verarbeiten soll.

Unser Sohn kam gestern völlig verwirrt und mit Erbrochenem über seiner Kleidung nachhause. Er hat am ganzen Leib gezittert... Grund war...

Er kam von der Schule und auf seinem Heimweg ist er an einem Haus mit Vorgarten vorbeigelaufen, auf welchem ein AFD-Schild stand (in den Gartenboden gesteckt), mein Sohn und sein Freund fanden es nicht gut, dass jemand für eine rechtsextreme und ausländerfeindliche Partei Werbung macht, deshalb ist er im jugendlichem Leichtsinn über den Gartenzaun geklettert und wollte das Schild umwerfen, damit man es nicht mehr sehen kann. Dabei hat er so einen Stromschlag verpasst bekommen (das Schild war unter Strom gestellt! Muss man sich mal vorstellen!), dass er sich auf dem Heimweg nur Mithilfe seines Freundes zurück zu uns finden konnte und sich mehrfach übergeben musste.

Wir sind dann auch noch ins Krankenhaus gefahren und nach einer einstündigen Behandlung konnten wir unseren Sohn wieder mit nachhause nehmen.

Jetzt wollte ich fragen, kann man die Hausbesitzer wegen schwerer Körperverletzung anzeigen? Mein Mann war heute Vormittag am besagten Haus vorbeigefahren und meinte, dass man da durchaus etwas rausholen könnte.

Vielleicht lernen diese Menschen ja daraus, wenn man sie vor Gericht ziehen würde, dass man keine Schilder mit Strom anschließt, um Leute zu verletzen.

Ist zwar kein Juraforum, doch eine Antwort mit Ratschlag würde mich sehr freuen. Lindsey

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Antifa und Rechtsextrem?

im Song Ganz klar gegen Nazis von Wizo singt der: gegen scheiß Gleichmacherei von ANTIFA und rechtsextrem Wer den Unterschied nicht schnall, hat ein Intelligenzproblem

méine Frage: was ist der unterschied?

...zur Frage

Was bedeutet eigentlich genau Solidarität und Loyalität?

und vorallem was ist der unterschied zwischen den beiden? aus wikipedia bin ich nicht wirklich schlau geworden also hoffe ich auf eine einfache erklärung.

danke

...zur Frage

Man hört oft das der Staat mehr gegen "Rechts" machen muss aber wie genau soll der Staat das bewerkstelligen?

Hört man die Tage wieder oft aber man hört nie wie der Staat das machen soll?

Im aktuellen Fall von Chemnitz bezeichnet man oft alle Demonstranten als rechts aber der Auslöser war das Verbrechen wodurch es überhaupt zur Demo gekommen ist. Müsste das nicht bedeuten man bekämpft als erstes die Auslöser? Bei der Demo waren bestimmt Leute dabei die bisher noch nie bei sowas dabei waren, würden manche bestimmt schon als "neue rechte Demonstranten" bezeichnen. Hätte es den Auslöser aber nicht gegeben wären alle normal ihren Alltag weitergegangen.

Bei ähnlichen Fällen hört man später in der Presse meistens welche Vebrechen die Täter schon alle auf dem Kerbholz haben. Es ist immer ein ähnliches Muster, viele kleine und mittlere Straftaten und am Ende ein schwere Straftat wie z.B. Tötungsdelikt oder eine Vergewaltigung . Die schwere Straftat kommt im TV und schlägt wieder große Wellen, was wieder dafür sorgen könnte das sich Leute "eher rechts einordnen". Und ein paar Wochen später gibt es einen weiteren Fall.

Wäre da nicht die logische Konsequenz das man Leute die einen bestimmten Strich überschritten haben was Straftaten betrifft, diese Zwangsweise in eine Art "Rehabilitationsprogramm" zu stecken um zu verhindern das derjenige am Ende keine schwere Straftat begeht? Das würde natürlich auch für deutsche Täter gelten. Mit solchen Maßnahmen würden alle gewinnen. Jeder will doch sicher leben können.

Natürlich gäbe es weiterhin Straftaten, ganz weg kriegt man die leider nie. Aber meiner Meinung nach entsteht der meiste Unmut in der Bevölkerung dadurch das Straftaten von Leuten begangen werden die hier Schutz suchen. Das muss von allen Seiten verurteilt werden.

Wenn man also allgemein alle(oder viele) Straftaten unterbindet, würden sich alle Seiten entspannen.

Langer Text, schwieriges Thema. Was wären eure Maßnahmen für ein besseres Miteinander? :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?