Rechtsgültiges Dokument?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da für derartige Verträge keine Schriftform vorgeschrieben ist, wären sie auch mündlich bindend. Da es in Scheidungsfällen regelmäßig dazu kommt, dass vor Gericht gestritten wird, wäre der Nachweis mündlich abgeschlossener Verträge schwierig, daher solltest du alles aufschreiben.

Unabhängig von der Vereinbarung über das Eigentum an der Küche kann in der Scheidungsverhandlung der Kredit wieder eingeführt werden. So könnte bei der Vermögensaufteilung dieser als Negativposten bei deinem Mann berücksichtet werden, während dir der Wert der Küche als Vermögen angerechnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tolle Denkweise! Der Alte zahlt und du hast die Küche. Nein wenn er sie nicht will dann gehört sie dir auch mit dem Kredit. Den zahlst du dann weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpecialK1308
17.06.2017, 12:34

Du hast ja garnicht die geringste Ahnung über unseren Hintergrund, da könntest du dir solche Kommentare sparen ;) trotzdem danke für die Antwort 

0

Das stimmt.

Aber er wird den Kredit ganz gewiss ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?