Rechtsfrage Hotel/gemietete Wohnung

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Türöffnen wäre über ihre Fürsorgepflicht hinausgegangen und hätte einen massiven Eingriff in die Privatsphäre bedeutet. Einen Hinweis auf einen Notfall hätte es nicht gegeben (Az. 2–19 O 153/08).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pawadan22
28.10.2015, 01:13

Ich habe mir das mal durch gelesen und fand den Bericht Interessant , aber ich habe nicht den direkten Paragraphen zu meinem Fall gefunden. Ich habe zwar gesehen das ein Absatz zu meiner Situation passt , allerdings der Paragraph bzw. das Kürzel passte nicht zu meinem Fall....

0
Kommentar von Pawadan22
28.10.2015, 01:38

Ich bedanke mich hab denke ich jetzt die richtigen § gefunden. StPO §104-105

0

Êinfach zuschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pawadan22
28.10.2015, 00:55

Das Problem ist diese Türen kann man nicht abschlißen , die Schlüssel sehen aus wie ein Autoschlüssel ohne Knöpfe diese hälst du an das "Türschloss" und die Tür Piept kurz und du drückst die Klinke runter. Du kannst nix abschließen.

0
Kommentar von Pawadan22
28.10.2015, 01:10

Du darfst auch keine Tür blockieren da es der einzige Weg nach draußen ist . Da du somit einen Fluchtweg versperrst da in den Zimmern noch 1-2 andere Übernachten. Zudem im Brandfall muss die Feuerwehr durch die Tür und wenn diese erschwert zu öffnen ist , kann es sein das du auch dafür ran gezogen wirst . Zusätzlich kannst du mit dem Keil die Tür zerkratzen und dann kann dich der Hausmeister / Besitzer der Wohnanlage ebenfalls zur Rechnung ziehen.

0
Kommentar von Pawadan22
28.10.2015, 01:18

Um den Keil aber da drunter zu bekommen das er sich richtig einkeilt musst du mit dem Fuß da gegen treten das er sich zwischen Boden und Tür einkeilt , genau da kann die Sachbeschädigung anfangen. Aber wie schon erwähnt darf man Fluchtwege (Türen) nicht blockieren.

0

Was möchtest Du wissen?