Rechtsfrage: §§ Habe ich ein Rückgaberecht für eine Uhr die nicht funktioniert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die Frage ist, was du beweisen kannst.

Fakt ist, dass ein Händler bis zu 3 oder 4 mal nachbessern darf. Ob er das selber macht oder zum Hersteller schickt ist dabei egal.

Wenn auch der letzte Behebungsversuch scheitert hat man als Kunde das Recht, den Kaufvertrag wieder umzuwandeln, also eine neue Uhr zu verlangen oder eben den Kaufpreis.

So kenne ich das zumindest.

barolo86 09.10.2012, 18:08

genau so ist das

0

Die Gerichte gehen davon aus, daß der Kunde zwei erfolglose (!) Reparaturversuche (Nachbesserung) akzeptieren muß. Erst dann kann er die Uhr zurück geben. Das Problem sollte hier allerdings sein - die Uhr hat ja (vermutlich / offensichtlich) eine Zeit lang jetzt zwischendurch funktioniert .....

Das Problem mit der verlorenen Krone ist das nächste. Innerhalb der ersten 6 Monate muß der Händler beweisen, daß die Uhr mängelfrei war. Ansonsten hat er alle Reparatuen auf Gewährleistungspflicht zu reparieren. Nach 6 Monaten oder später mußt Du den Beweis führen, daß hier die defekte Krone bereits ein Mangel beim Kauf war (bzw. durch die Nachbesserung des Uhrmachers entstanden ist). Und das sollte schwierig werden.

Eine Rückgabe wird daher schwierig werden aufgrund der gesetzlichen Lage.

Gibt Festina keine Garantie auf ihre Uhren? Frag mal direkt bei denen nach - vielleicht ist denen ja ihr Ruf wichtig.

Was möchtest Du wissen?