Rechtsfall Schadensabwicklung wegen Sachbeschädigung am Auto?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso soll der Vater eines fast Volljährigen für diesen Blödsinn zahlen?

Der hat mit diesem Schaden überhaupt nichts zu tun. 

Du kannst "deinen Kumpel" selbst verklagen. Wenn er jetzt kein Geld hat, musst du eben warten bis er mal welches verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Privathaftpflichtversicherung dieser Familie hat damit nicht das geringste zu tun.

Vorsatz (Absicht) ist nicht mitversichert.

Bedeutet du musst deinen Freund verklagen und abwarten bis er eigenes Geld verdient.

Allerdings kann ich bei deinem Märchen nicht begreifen, weshalb ihr das ganze gefilmt habt und ihn nicht vom Auto runtergeholt habt, bzw. überhaupt zugelassen habt, dass er auf das Auto geklettert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte eine Versicherung so einen Schaden bezahlen? Das war mindestens grob fahrlässig, wenn nicht vorsätzlich. Der Bursche wußte genau, daß ein Autodach dadurch beschädigt werden kann und hat es in Kauf genommen.

Also nimm dir einen Anwalt, deine KFZ Haftpflicht ist nicht zuständig. Wieso solltest du die Anwaltskosten tragen? Hast du keinen Rechtsschutz?

Dann kann es sein, daß du etwas auslegen mußt, bis der Prozeß gewonnen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für mich ganz einfach, die Schadensursache ist nicht mehr nachweisbar, von September bis Januar - da stellt sich auch die Versicherungen auf die Hinterbeine. Egal ob der Junge drauf war oder nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Junge hat ja bei der Polizei die Angabe gemacht, dass er auf dem Dach war... Also ist es schriftlich... Sehe kein Problem. Aussage kann er schlecht zurückziehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?