Rechtschutzversicherung....welche ist zuständig?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gilt immer der Zeitpunkt, an dem die Ursache des Rechtsstreits eingetreten ist. So hat mir meine Rechtsschutzversicherung das mal erklärt, als ich gewechselt hatte und die alte Versicherung hat da auch anstandslos gezahlt. Die wollten aber, glaube ich (ist schon etwas länger her), für die Zeit des Prozesses noch eine Abschlagszahlung haben, aber da bin ich mir nicht mehr sicher.

Kann aber sein, dass da inzwischen andere Gesetze herrschen. Ist bei mir wie gesagt schon etwas länger her.

0

Die Antwort auf die Frage kann man so nicht ohne weiteres geben. Der Eintritt des Rechtsschutzfalles ist je nach versicherter Leistungsart unterschiedlich. Geht es um Schadenersatzrechtsschutz, Verwaltungsrechtsschutz, Standesrechtsschutz.....

Bei Abschluß der neuen Versicherung wirst Du ja nach einer Vorversicherung gefragt und hast diese Frage sicher auch wahrheitsgemäß beantwortet. Also solltest Du Dich an die neue Versicherungsgesellschaft wenden. Durch die bestehende Vorversicherung sind ja auch Wartezeiten etc entfallen.

Diese Antwort ist nur bedingt richtig.

0

Rentennachzahlung und nun ist keiner mehr für mich zuständig

Durch die Nachzahlung einer nachträglich anerkannten befristeten Erwerbsminderungsrente, zähle ich als angeblich vermögend .Der Rententräger hat obwohl das Jobcenter (war vorher im ALG II Bezug) seine Erstattungsansprüche bekannt gegeben hat nicht mit dem Amt verrechnet. Bei der Beantragung von Hilfe zum Lebensunterhalt werde ich eine Ablehnung bekommen wurde mir gesagt. Ich habe schon das Jobcenter aufgefordert mir einen Rückforderungsbescheid zukommen zu lassen. Das machen die aber nicht sofort.Das würde dauern, weil es da angeblich mit der neuen Reglung, das der Rententräger nicht mehr mit anderen Leistungsträgern verrechnen braucht einen offenen Rechtsstreit gibt. Die Rentennachzahlung steht mir ja nicht zu weil ich in der Zeit der Rentenbeantragung Harz 4 bekommen habe. Meine Rente reicht aber nicht um alle Kosten zu Lebensunterhalt zu bestreiten. Ich brauchte dringend ergänzend noch Leistungen. Da sich nun keiner mehr zuständig fühlt bekomme ich auch die schon bewilligten Einmalleistungen für der Schwangerschaft und für Grundausstattung meines Kindes nicht mehr gezahlt. Zählt eine Rentennachzahlung vor dem Sozialamt wirklich als Vermögen? Hat jemand eine Rat für mich. Ich fühle mich gerade von den Ämtern verar....! Wenn ich die Rentennachzahlung angreife, habe ich doch dann auch bloß Ärger, wenn dann das Jobcenter doch das Geld von mir rückfordert. Wäre froh, wenn mir Jemand wertvolle Tips geben kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?