Rechtschreibung,deutsch?

6 Antworten

Falls man "Pin" als "Stift / Nagel / Nadel" versteht, ja.

Aber PIN ist die Kurzform von "Persönliche Identifikations-Nummer" (oder engl. "Personal Identification Number"), damit ist das Geschlecht weiblich (oder aus dem engl. auch sächlich). Vermutlich hat sie das End-"e" in "keine" vergessen.

Damit hieße es

Mein Vertrauen ist keine PIN, bei der man 3 Versuche hat

(bzw.

Mein Vertrauen ist kein PIN, bei dem man 3 Versuche hat

- in diesem Fall hättest du recht.)

Kumpel Zahlen unter 12 werden ausgeschrieben :P

0
@TheTermi69

Duden, Band 9 "Richtiges und gutes Deutsch", 3. Aufl. 1985, S. 774:

Die alte Buchdruckerregel, nach der Zahlen von 1 bis 12 in Buchstaben und die Zahlen von 13 an in Ziffern zu setzen sind, gilt heute  n i c h t  mehr.

(Hervorhebung im Original)

1
@PWolff

oookkee sorry das wusst ich nich. wieder was gelernt ;)

2
@PWolff

Einen Duden von 1985 als Quelle anzugeben, ist schon mutig! (Aber die Aussage hat zum Glück alle nachfolgenden Reformen überlebt und stimmt auch heute noch.)

0
@ralphdieter

Ich hatte überlegt, hinzuzufügen, dass ich a) nichts davon gehört habe, das irgendeine der seitherigen Rechtschreibreformreformen daran etwas geändert habe und b) dies auch sehr überraschend wäre, angesichts der Lockerung so vieler anderer Regeln.

0

Ja, du hast Recht, es ist "dem". Deine Schwester hat aber Glück, denn bei der Rechtschreibung eines Whatsapp Status hat man mehrere Versuche :) 

Es heißt DIE Pin. Von daher :"Mein Vertrauen ist keine PIN, bei der man 3 Versuche hat."

dann müsste sie auch "keine pin" schreiben und nicht "kein pin"

0

Ja..

0

Was möchtest Du wissen?